Sirui T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ : Die haben sich was gedacht-mit Erfolg.

Habe das t-1004x als reise- und wanderstativ zusammen mit einem g-10x kopf gekauft. In dieser kombi verwende ich das stativ mit einer canon 5d und wahlweise einem 24-70mm, oder einem 70-200mm. Beine und kopf müssen also einiges an gewicht tragen, und absolvieren diese aufgabe klaglos. Die beine besitzen einen drehmechanismus zum ausziehen der einzelnen segmente, der eine art “druckpunkt” besitzt, was die bedienbarkeit deutlich erleichtert. Ebenso hilfreich die raststellungen für die beine, und der haken an der mittelsäule, um per gewicht zusätzlich zu stabilisieren. Die qualität der verarbeitung ist dabei top. Fazit: superlösung für unterwegs, auch für schweres gerät.

At first i was a bit worried about the size and i thought it is a bit too small for my needs. I use it with a fuji xt2 and a sirui k20x ballhead and it works like a charm. It is light and very solid and i think the best for travel in my opinion. Go for it and don’t look back .You will not regret a penny.

Ich habe lange nach einem geeigneten stativ gesucht, viel verglichen und bin hinterher bei diesem hier hängen geblieben. Ich gehe oft in die natur und wollte auf meinen verschiedenen touren ein leichtes stativ mit geringem packmaß und möglichst kleinem gewicht das aber trotzdem stabil ist und nicht wackelt. Das stativ kommt mit einer kurzen mittelsäule (9. 5cm) und einer ziemlich wertigen tasche, die meiner meinung nach viel besser verarbeiittet ist, als z. Das staiv ist wirklich gut verarbeitet und wirkt hochwertig. Beim ersten praxistest musste ich mit dem mitgelieferten imbusschlüssel das stativ noch auf meine bedürfnisse anpassen, da die beine ziemlich schwer verstellbar waren, aber mit wenigen handgriffen hat sich das problem erledigt. Ich bin anfangs kein fan der ringlocks gewesen, da ich erwartete, das diese die aufbaugeschwindigkeit ziemlich verlangsamen, doch ich wurde vom gegenteil überzeugt. Wenn man die ringlocks aufdreht fahren die beine selbständig aus und durch eine drehung der locks um 90 grad halten diese fest und ohne probleme. Die aufbaugeschwindigkeit beträgt deshalb weniger als 15 sekunden. Ich nutze es mit einem sirui k10x und diese kombination hält ein großes teleobjektiv 70-200 und meine canon eos 600d mit batteriegriff (ca. Für mich hat das stativ ganz klar 5 sterne verdientmfg.

Das t-2204x ist mein erstes gutes stativ. Es sieht und fuehlt sich enorm wertig an. An den drehverschluss hat man sich sehr schnell gewoehnt. Man nimmt es in die hand und es stimmt einfach alles daran. Das gewicht ist gerade ideal fuer unterwegs, es ist kompakt. Ich habe es mit dem k-30x stativkopf ebenfalls von sirui zusammen gekauft. Beides passt gefaltet problemlos in die mitgelieferte tasche. Fuer mich gilt, mit diesem stativ werde ich sehr sehr lange spass haben und vermutlich fuer jahre hinaus nichts mehr kaufen.

Ich habe mir vor einiger zeit das t-1204x in kombination mit dem kleinen k10x kugelkopf von sirui gekauft, da ich ein stativ suchte, dass ich immer mit mir herumtragen kann und trotzdem mich in keiner weise durch primitivität oder fehlender funktionen einschränkt. Und genau das habe mich mit diesem gefunden. Sicher ist der preis erst einmal eine hürde, doch mit dem stativ habe ich hoffentlich (und davon gehe ich jetzt seit 6-7 monaten) aus, ein stativ für viele jahre. Das stativ ist unglaublich leicht, gefühlt wiegt mein kleiner kugelkopf fast genauso viel+drehverschlüsse – mit einem handgriff lassen sich alle 3 Öffnen, sie leiern nicht wie diese zu klappenden schnellverschlüsse aus+beine umklappbar um 180° – transportlänge ist superklein und bei aufnahmen sehr flexibel, auch bodennahe aufnahmen ohne mittelsäulenwechsel möglich+haken für gewicht – aufgrund des niedrigen eigengewichts ist es sehr praktisch, gerade bei wind das stativ durch ein zusätzliches gewicht zu stabilisieren+stabilität – für dieses geringe gewicht fast optimal, man muss sich bewusst sein, dass das eigengewicht des statives wichtig für die stabilität ist und man dies niemals komplett ausgleichen kannnegativ:-die mitgelieferte tasche passt mit dem kleinen kugelkopf auf dem stativ gerade so haargenau drauf- mehr fällt mir nicht ein ;)kaufempfehlung für menschen, bei denen das stativ-gewicht an erster priorität steht und die dabei nicht zu viel kompromisse in qualität eingehen wollen.

Ich hatte mich entschlossen das sirui t-2004x traveler zu kaufen und den k-20x extra dazu. Der preisvorteil des sets sirui t-2004x traveler mit g-20x kugelkopf ist gegenüber den einzelpreisen nicht so verlockend (zur zeit meines kaufes 10€). Dafür hat der (etwas teurere) k-20x keine extra-friktionsschraube, die beim umklappen der beine zum transport im weg sein könnte. Ich habe es nicht ausprobiert wie bequem das stativ mit g-20x verstaubar ist. Wenn man die friktion nur einmal einstellt oder mit der voreinstellung zufrieden ist, dann ist das kein nachteil. T-2004x und k-20x passen montiert bequem in die mitgelieferte tasche, wenn man die beine umklappt, sonst nicht. Ich finde diese kombination als untere grenze, wenn man unterwegs mit teleobjektiven fotografieren will. Wer ein wenig mehr ausgeben will, kann sich ja zb bei feisol oder berlebach umsehen.

SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Material: Carbon – Gewicht: 0,9 kg
  • Dreibeinhöhe: 12,5 – 130,2 cm
  • Packmaß: 35 cm – Belastbarkeit: 10 kg
  • Kälteschutzgriffe, Gummifüße, Gewichtshaken, 1/4 und 3/8 Zoll Schraube
  • Lieferumfang: Sirui T-1205X Dreibeinstativ, 9,5 cm Mittelsäule, Tasche, Gurt, Werkzeug, BDA

Das carbon-stativ wurde umgehend und gut verpackt geliefert. Es entspricht voll und ganz meinen erwartungen. Durch das geringe gewicht von weniger als 1 kg und das geringe packmaß passt es auch gut ins reisegepäck.

Also für den preis ein wirklich sehr gutes reise-stativ, sehr stabil, gute drehverschlüsse, tipp: drehverschlüsse nicht zu fest anziehen, ist nicht notwendig, dann lässt sich das stativ super schnell auf- und abbauen. Gewicht liegt bei mir, mit kugelkopf(kugelkopf abhängig),bei 1,9 kg und wie ich finde noch akzeptabel, kommt natürlich auf den einsatz drauf an. Zusammengeklappt kann ich das stativ, mit kugelkopf, sehr gut in meinen tagesrucksack (deuter gogo) packen (ohne tasche) und habe noch reichlich platz für kamera usw. Die mitgelieferte tasche macht einen sehr guten, hochwertigen eindruck, werde ich aber wohl nie brauchen ; ).

Lange gesucht, endlich gefunden. Das ding ist hoch genug (selbst ohne die mittelsäulenverlängerung die auch dabei ist), recht leicht und absolut stabil. Und das auch mit 5d und dem schweren alten 24-70l. Die verarbeitung ist 1a), vor allen die beine lassen sich sehr gut ausfahren, man dreht mit einer handbewegung alle drei gewinde auf einmal aus. Ich glaube kaum dass es für das geld etwas besseres gibt.

Ich verwende das stativ mit dem kugelkopf bh-07. Ist eine tolle kombination als leichtes reisestativ. Als alleiniges stativ vielleicht etwas zu wackelig, aber wer ein reinies reise/wanderstativ sucht wird hier fündig.

Keine “leichte” entscheidung;verarbeitung lieferumfang haptik stabilität, beide sehr gut – excellentgewicht; 940g vs 1265g ohne kopfdas 1204x gefällt auf anhieb, klein, extrem leicht, flexibel, schwingungsarm und extrem chic kommt es daher,ich bin sicher das es für die meisten aufgaben problemlos ausreicht, auch wenn es wirklich zierlich aussieht das 2204x kommt merklich “wuchtiger” daher, bei “gefühlt” doppelt so großem rohrdurchmesser, den tick mehr reserve bei schwierigeren bedingungen und das nochmals bessere ausschwingverhalten ggü dem 1204x, das leichte plus an höhe finde ich vernachlässigbar. Der aufpreis lohnt me tatsächlich nur wer auch mal ein teleobjektiv über 400mm zusammen mit einem schweren kopf nutzt. Hier ein 100-400 von canon mit 1,4xtk und 70d; gar kein problem für den g-20x kopf und das stativ. Eine ganz klare kaufempfehlung.

Ich habe mir das stativ gekauft, weil mein bisheriges manfrotto-stativ leider zu unhandlich und damit zu umständlich zu transportieren war. Ich habe mich für dieses stativ entschieden, weil es gute rezensionen bekommen hatte und wurde nicht enttäuscht. Es ist schön klein zusammenzulegen, kommt mit einer guten transporttasche und ist auch sehr stabil (meistens mit slr plus festbrennweite, z. Das preis-leistungsverhältnis stimmt. Würde ich jederzeit wieder kaufen.

Ich habe mich für dieses stativ (et-1204) gegenüber einem carbon von manfrotto (190) entschieden. Ich konnte beide bei langzeitaufnehmen testen. Ergebnis: sirui war tadellos (eigentlich 5 sterne). Beim manfrotto waren sogar 3 aufnahmen bei der selben testserie nicht100%ig scharf. Ich vergebe dennoch 1 stern weniger, weil die gerne die gleiche variante / größe mit dem flip-locks (klemmmechanismus)= en-204 gehabt hätte, das aber nur im zusammenhang mit einem sirui-kugelkopf angeboten wird. Dadurch wird die anschaffung um ca. 100,00 – 120,00 euro teurer, was mich persönlich gestört hat. Ich habe bereits einen sehr guten kugelkopf von flm und deshalb schied diese et-variante aus.

Die stärke dieses stativs ist ganz klar das gewicht und die kompakte bauweise. Für reisende mit dslr kamera ist dieses stativ eine gute wahl. Falls jemand überlegt ob er dem 1204er das sirui 025x oder sirui t-1205x vorziehen soll, dem kann ich nur davon abraten. Die modelle mit 5 auszügen sind zwar auch ganz stabil, aber flexen erheblich gegenüber dem 1204, was ein starker nachteil ist. Vibrationen sind ein problem für die modelle mit 5 auszügen. Finger wegwenn der wind stark bläst sollte man die beine auf einen größeren winkel klappen um den stand zu verbessern. Und unbedingt einen rucksack verwenden um ihn entweder um die stativbeine zu schnallen oder an den haken zu hängen. Ich empfehle den arca swiss p0 kopf für dieses stativ. Nachtrag: nachdem etwas mit der mittelsäule nicht in ordnung war habe ich bei sirui eine supportanfrage gestellt und die mittelsäule per garantiefall umgetauscht bekommen.

Für ein alu-stativ ist das stativ sehr gut. Die verarbeitungsqualität überzeugt. Es gibt sicherlich bessere stative, allerdings für wesentlich mehr geld und man muss dort zubehör immer extra erwerben. Das preis-leistungs-verhältnis geht voll in ordnung. Alle funktionen sind leichtgängig und die stabilität in ordnung. 15 kg würde ich nicht draufpacken, aber so hat man bei normaler ausrüstung genügend luft nach oben. Für reisen aufgrund des geringen gewichtes und packmasses gut geeignet.

Als ich dieses stativ kaufte, habe ich mich von den guten rezessionen leiten lassen. Ich wollte ein stativ, was leicht ist und eine relativ hohe traglast aufweist. Und ich wurde nicht enttäuscht. Auf das stativ habe ich einen kopf von berlebach montiert. Mit der qualität, mechanik und optik bin ich sehr zufrieden. Auch die dazugehörige tasche ist gut verarbeitet.

Nachdem ich nun über die jahre diverse stative diverser hersteller (hama, cullmann, manfrotto,. ) ausprobiert habe, habe ich mit dem sirui t-1004x (in kombination mit dem k-10x-kopf) das perfekte reisestativ gefunden – und das zu einem unschlagbaren preis/leistungsverhältnis. Das wichtigste: es steht bombenfest und hält die kamera so, wie man es einstellt. Egal welche position, welches aufnahmeformat, welche linse und welcher winkel, es hält (was eigentlich eher dem kugelkopf zuzusprechen ist). Genau das sollte eigentlich auch bei anderen herstellern so sein, ist aber oft nicht der fall. Das stativ bietet den obligatorischen haken zum weiteren beschweren für zusätzliche stabilität, sowie ebenfalls zur stabilisierung die möglichkeit, mittelrohr und kopf durch imbusschrauben noch fester zu fixieren. Beide möglichkeiten musste ich bisher nicht anwenden. Ich nutze das stativ hauptsächlich mit einem dslr-kit, welches knapp 2,7 kg wiegt. Wenn ich etwas negatives nennen sollte, dann ist das für mich alleine die zeit die es braucht, das stativ “auszufahren”. Die elemente der beine werden nicht geklippt, sondern über einen ring des jeweils größeren elements geschraubt fixiert/gelöst.

Super schönes leichtes stativ für unterwegs , vorher habe ich ein manfrotto gehabt was etwas schwerer und auch nur 3 elemente hatte und habe es ungern mit auf fototouren genommen , sein dem ich das sirui habe kommt es einfach an den rucksack geschnallt und begleitet mich oft. Habe es auch schon einmal mit einer camera im wasser benutzt wo ich die camera kopfüber mit dem stativ benutzt habe da man ja die mittelkonsole umdrehen kann. Und somit sehr tief an der wasseroberfläche fotografieren kann. Auch das gwicht was es aushält hatte ich erst bedenken da ich viele schwere l objektive benutze. Was mich auch gefreut hatte war das eine transporttasche mit dabei war was bei anderen herstellern immer ein extra ist. Ich kann es nur empfehlen sowie den passenden kopf.

Nachdem mein in die jahre gekommenes stativ endlich von einem neuen abgelöst werden sollte fiel meine wahl schnell auf ein sirui stativ, weil ich mit seinem einbeinigen bruder schon sehr gute erfahrungen gemacht habe. Die stabilität finde ich überzeugend wobei ich es aber bei weitem nicht so hoch belaste wie angegeben. Positiv finde ich den haken unter der mittelsäule um dort ein gewicht anzuhängen und damit noch die standfestigkeit zu erhöhen, in meinem fall habe ich meinen fotorucksack drangehängt und bin sehr überzeugt von dieser technik. Das ich ein t-2004x gewählt habe war sicherlich die richtige entscheidung, auch wenn es etwas schwerer und größer (packmaß) ist als ein t2005x, so finde ich es doch besser nur 3 drehverschlüsse pro bein öffnen und schließen zu müssen als 4. Das einzige was für mich neu ist und eine umgewöhnung bedeutet ist die verdrehgesicherte mittelstange, stört aber nicht weiter weil der kugelkopf den ich verwende sich drehen lässt. Also, alles in allem ein tolles stativ mit einem überzeugendem preis-leistungs-verhältnis. Ich würde es auf jedem fall wiederkaufen.

Ich war eine ganze zeit auf der suche nach einem für mich geeignetem stativ. Viele werden das problem kennen, im grunde sucht man die eierlegende wollmilchsau. Das stativ soll leicht sein, ein kleines packmaß haben und natürlich maximal stabil sein. Für mich war von anfang an klar es musste ein carbonstativ werden. Dabei nahm ich das geringere gewicht nur als zusätzlichen pluspunkt mit. Viel wichtiger war mir die steifigkeit die das carbon mitbringt und damit die schwingungsarmut. Wer einmal von einer viel befahrenen brücke herunter bilder gemacht hat wird wissen was ich meine. Ich habe mich dann noch für die xl version entschieden, da für mich das verwenden der mittelsäule keine option ist und ich so dennoch noch eine angenehme arbeitshöhe habe. Also wurde es am ende doch etwas größer und schwerer aber die vorteile überwiegen. Das stativ ist stabil, so dass ich es auch ohne probleme ins meer und in bäche stellen kann. Die beinsegmente lassen sich locker ausfahren und die unteren segmente haben noch eine zusätzliche höhenskalierung die mir schon viel arbeit abgenommen hat. Als weiteren pluspunkt möchte ich noch den service der fa. Sirui angeben, bei der reinigung habe ich eines der plättchen verloren die die beine komprimieren, eine e-mail genügte und ich bekam umgehend ersatz.

Seit knapp 2 jahren habe ich dieses stativ im einsatz. Es ist wirklich überraschend leicht und steht trotzdem stabiel. Ich benutze es hauptsächlich für kugelpanoramen. Es muß also neben dem kugelkopf und der nicht gerade leichten canon 7d auch einen nodalpunktadapter tragen. Auf reisen ist mir das stativ auch ein lieber begleiter geworden. Es ist einfach so unglaublich leicht.

Qualität ist wirlich 1a, gewicht ist auch relativ niedrig. Sehr gut auch die funktion, die beine überschlagen zu können und das stativ in einer repro-stellung zu verwenden. Die mitgelieferte tasche ist auch sehr hochwertig. Einziger minimaler negativer punkt:mit aufgesetzten stativkugelkopf g-10x wird es in der tasche etwas eng. Ich weiß nicht, ob sie mit dem k-10, g-20 o.

Klar sind sich stative ähnlich. Klar ist das sirui nicht das günstigste. Aber die details rechtfertigen den preis absolut.Kurze mittelsäule, die sicherungsschrauben,die versenkbaren spikes die tragetasche und der tragegurt, etc. Der große unterschied, der wiederrum ein kleines ist – das gewicht. Fast unschlagbar leicht und trotzdem ungemein stabil. Benütze es auch als videostativ (als kompromiß um bei flügen das gepäcksgewicht im rahmen zu halten) mit einer semiprofessioneller kamera samt videokopf. Ich komme zwar nicht an die angegebenen 15kg. Belastbarkeit ganz heran, aber diese erscheinen sehr glaubwürdig.

Lange war ich auf der suche nach einem leichten und stabilen stativ für reisen und unterwegs. Das sirui t-1204 x ist wirklich ein fliegengewicht mit nicht mal 900 g. Es ist dennoch hochwertig verarbeitet und bieten für meine nikon d7000 inkl. 18-105er genügend stabilität. Bei starkem wind kann das geringe gewicht natürlich zum nachteil werden, aber es lässt sich ja an den hacken noch ein zusatzgewicht zur stabilisierung anbringen. Bei langzeitbelichtungen von 20 sekunden und mehr gab es bisher keine verwackler. Das packmass mit knapp über 40 cm ist wirklich hervorragend. Es passt somit auch in einen standard rucksack. Als kopf habe ich mir den siuri k-10 x geholt. Nicht günstig die kombie, aber ich bin sehr zufrieden.

Keine “leichte” entscheidung;verarbeitung lieferumfang haptik stabilität, beide sehr gut – excellentgewicht; 940g vs 1265g ohne kopfbelastung mit; canon 6d, 5dm2, 70d brennweite bis 300mm. Das 1204x gefällt auf anhieb, klein, extrem leicht, flexibel, schwingungsarm und extrem chic kommt es daher,ich bin sicher das es für die meisten aufgaben problemlos ausreicht, auch wenn es wirklich zierlich aussieht das 2204x kommt merklich “wuchtiger” daher, bei “gefühlt” doppelt so großem rohrdurchmesser, den tick mehr reserve bei schwierigeren bedingungen und das nochmals bessere ausschwingverhalten ggü dem 1204x, das leichte plus an höhe finde ich vernachlässigbar. Der aufpreis lohnt me tatsächlich nur wer auch mal ein teleobjektiv über 400mm zusammen mit einem schweren kopf nutzt. Eine ganz klare kaufempfehlung sind beide.

Made in china – das ist für mich mormalerweise ein abschreckendes produktmerkmal. Aufgrund der vielen positiven berichte habe ich mich trotzdem zum kauf entschieden – und ich habe es in keinster weise bereut. # kompakte, dennoch stabile bauweise# gewicht o. (für die gebotene leistung sogar sehr o. )# hochwertig verarbeitet# leichtgängige, passgenaue schraubverschlüsse# verdrehsichere mittelsäule# ordentliches zubehör (tasche,. Und das alles zu diesem günstigen preis.- ich würde das stative jedenfalls wieder kaufen.

– lieferumfangneben dem stativ liegt dem schönen karton eine gut gepolsterte tasche, ein bequemer gurt, die papiere und werkzeug bei. Ebenso gibt es im paket eine kurze mittelsäule in einem kleinen säckchen. Klasse umfang- verarbeitungdas stativ ist sehr wertig verarbeitet, alles scheint aus hochwertigen materialien zu bestehen. Nichts knarzt oder macht sonst irgendwelche beunruhigenden geräusche. Einzig die gummierung der ringlock-verschlüsse fingen bei mir an sich zu lösen. Nach einer kurzen email zum hersteller/service habe ich einen satz neuer ringe bekommen. Sehr vorbildlich- funktiondas stativ macht das, was ein stativ machen soll: es hält die kamera – mit gutem stativkopf – sicher und ist dabei für die größe und gewicht schön stabil. Eine eos 70d + 70-200mm f/4 stellt kein problem dar, ich würde dem stativ sogar mehr zutrauen. Man kann die beine umklappe um eine kompaktere transportgröße zu erreichen oder aber die kamera kopfüber hängend tiefer an den boden zu bringen. Das stativ besitzt für den normalen aufbau drei einrastungen.

Hatte das stativ auf einer namibiareise mit dabei und es war eine freude. Die verarbeitung ist für ein produkt aus dem reich der mitte sehr gut, es ist handlich und für ein stativ, das die kamera auf augenhöhe bringen kann sehr leicht. Ich habe es in verbindung mit einem sirui k20 kugelkopf und einer canon eos 7d mit dem ef l 70-200 1:4 (ohne is) eingesetzt, und es ist dafür mehr als ausreichend stabil. Ich würde es mir sofort wieder besorgen, sowohl stativ als auch kopf.

Das stativ hat im vergleich zu gitzo einen absoluten preis leistungsvergleich. Gitzo ist meiner meinung nach inzwischen total überteuert. Der markt hat sich in den letzten jahren stark verändert. Gitzo meint immer noch der renner für carbon zu sein. Dieses stativ hat alles, gewicht , standfestigkeit und preis. Absolut weiter zu empfehlen.

In meiner ausrüstung befindet zwar schon ein manfrotto 055xprob u. Ein feisol tournament ct-3442 (zwei sehr gute stative), doch für reisen fehlte mir immer wieder das geeignete reisestativ, dass nicht zu sperrig und zu beschwerlich sein sollte. Mit dem sirui t-1005x scheint nun meine lange suche ein ende gefunden zu haben. Ich habe das stativ mit einem sirui k-20 ball-head von amazon, nach sehr schnellem versand, heute erhalten und der erste eindruck hinterlässt ein freudiges grinsen in meinem gesicht. Nach der ersten begutachtung und nach emsigen betasten, kann ich über den preis und die gelieferte qualität nur staunen. Toll, was die chinesen hier auf den markt bringen und das zu diesem mehr als fairen preis. Ich denke, daß die bestellte kombi für meine nikon d300s mehr als ausreichend sein wird und ich für meine reisevorhaben die richtige wahl getroffen habe. Was den einsatz unterwegs anbelangt, werde ich noch berichten, nachdem ich die kombi auf herz u. Das erste urteil über den ball-head findet ihr an anderer stelle.

Ich hatte das stativ jetzt auf zwei reisen dabei und möchte es nicht mehr missen. Verhältnismäßig klein im packmaß und dazu sehr leicht bietet es dafür doch noch eine relativ hohe stabilität. Es ist schnell einsatzbereit und ich hatte es oft bei abendspaziergängen mit. Dabei trägt es sich selbst mit kugelkopf noch recht leicht in der hand, oder mit tasche über der schulter. Durch das geringe packmaß nimmt es nicht übermäßig platz im koffer weg. Das stativ ist sehr hochwertig verarbeitet und macht dadurch einen sehr wertigen eindruck. Ich würde dieses stativ jederzeit wieder kaufen und kann es wirklich empfehlen. Noch ein nachtrag: ich benutze dieses stativ mit einer nikon d700 mit batteriegriff mb-d10 und diversen nikkor-objektiven (z. Probleme mit gewicht der kamera auf dem stativ hatte ich bisher nie.

Seit anfang februar habe ich das stativ in benutzung und bin von der handhabung, stabilität und verarbeitung begeistert. In verbindung mit dem kugelkopf sirui k-20x wackelt auch an windigen tagen nichts mehr. Das aufbauen dauert mittlerweile nur noch wenige sekunden. Kein wackeln, kein grackeln – alle teile laufen extrem leicht. Selbst mit schweren teleobjektiven gelingen top aufnahmen. Leider gibt es einen stern abzug. Für diesen preis hat sirui keine wasserwaage verbaut (muss ich jetzt nachrüsten: neewer 10074592 50 mm höchste präzision stativ wasserwaage offsetplatte), die etwa 12€ kostet – schade. Gerade für panoramaaufnahmen ist eine gerade ausrichtung des statives besonders wichtig. Das stativ kann ich sonst jedem empfehlen, der auch auf qualität wert legt. Es ist besonders für größere leute gut geeignet und kommt mit einer gut verarbeiteten tasche.

Habe lange nach einem stativ gesucht, das meine kriterien bestmöglich erfüllt:- geeignet für makrofotografie: möglichst bodennahe aufnahmen sollen möglich sein- gut transportabel auch für längere wanderungen: möglichst klein und leicht- stabil für mindestens 2 kg gesamtgewicht der kamera mit objektivdieses stativ erfüllt meine kriterien perfekt. Zusammengeklappt ist es nicht größer als eine wasserflasche und passt damit in jeden rucksack. Trotz des geringen gewichts trägt es meine kamera mit schweren objektiven perfekt. Ich verwende es nicht nur für makro-aufnahmen, sondern auch gern für architekturfotografie. Die höhe von 130 cm reicht mir dafür absolut aus. Ich verwende das objektiv zusammen mit dem stativkopf sirui k-20x.

Sirui gilt nicht umsonst als geheimtipp unter den hobbyfotografen, das preis-leistungsverhältnis ist einfach ungeschlagen und die verarbeitung topeinziger wermutstropfen ist das in den gummifüßen keine spikes integriert sind, aber das weiß man ja vorher. Ansonsten wüsste ich wirklich keinen kritikpunkt, das stativ hält zur zeit hauptsächlich meine a99 mit dem 70-400mm zoomobjektiv und das absolut problemlos.

Summary
Review Date
Reviewed Item
SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt
Rating
4,4 of 5 stars, based on 118 reviews

Ein Gedanke zu “Sirui T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ : Die haben sich was gedacht-mit Erfolg.

  1. Seit 7 jahren setze ich das sirui t-1204x nun als mein haupt-reisestativ ein. Dabei steht es in wüsten im sand, am meer im salzwasser oder am vulkan aufheißer erdkruste und spitzen und scharfen steinen. (zu tragendes gewicht: mft-kamera, max. 5 kg belastet)die verarbeitung ist zunächst mal gut und das stativ trägt sicherlich auch die 10 kg gewicht,was nicht heißt, dass es dann auch stabil steht. Größter schwachpunkt, der sich nach ca. 2 jahren aufgetan hat, sind die drehverschlüsse. Diese sind hier gefettet und im verschluss befinden sich teflon-plättchen, um die klemmwirkungzu garantieren. Ein mal in den sand gestellt und das stativ darf/muss danach zerlegt werden – danach ist nichts mehr, wie zuvorder sand setzt sich in die gewinde, verunreinigt das fett und man bekommt es schlicht undergreifend nicht mehr sauber. Seitdem – also seit 5 jahren – schmirgelt und knirscht es in den beinen,was das aus- und einfahren behindert.
  2. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Seit 7 jahren setze ich das sirui t-1204x nun als mein haupt-reisestativ ein. Dabei steht es in wüsten im sand, am meer im salzwasser oder am vulkan aufheißer erdkruste und spitzen und scharfen steinen. (zu tragendes gewicht: mft-kamera, max. 5 kg belastet)die verarbeitung ist zunächst mal gut und das stativ trägt sicherlich auch die 10 kg gewicht,was nicht heißt, dass es dann auch stabil steht. Größter schwachpunkt, der sich nach ca. 2 jahren aufgetan hat, sind die drehverschlüsse. Diese sind hier gefettet und im verschluss befinden sich teflon-plättchen, um die klemmwirkungzu garantieren. Ein mal in den sand gestellt und das stativ darf/muss danach zerlegt werden – danach ist nichts mehr, wie zuvorder sand setzt sich in die gewinde, verunreinigt das fett und man bekommt es schlicht undergreifend nicht mehr sauber. Seitdem – also seit 5 jahren – schmirgelt und knirscht es in den beinen,was das aus- und einfahren behindert.
  3. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Ich habe bereits seit jahren ein großes alustativ von sirui. Da ich damit zufrieden bin, das stativ auf reisen aber zu groß und schwer ist, habe ich mir dieses kleine carbon-stativ angeschafft. Es hält “nur” 10 kg, aber normalerweise ist dies auch ausreichend. Es ist genau so komfortabel zu nutzen, wie mein alustativ. Die segmente der beine sind per schraubverschluss miteinander verbunden, den man löst um die beine auszufahren und danach festschraubt. Mit etwas Übung und einer festen routine ist man damit ähnlich schnell, wie mit spannverschlüssen. Die beine lassen sich in drei winkeln aufstellen und es gibt eine zweite, kurze mittelsäule, die man einsetzt, wenn man einmal ganz nahe an den boden muss. Zum lieferumfang zählt eine transporttasche, ein paar inbusschlüssel une ein trageriemen. Man benötigt einen stativkopf, hier würde ich den sirui k-10x empfehlen, der von der größe und dem gewicht zur verwendung als reisestativ passt.
    1. Ich habe bereits seit jahren ein großes alustativ von sirui. Da ich damit zufrieden bin, das stativ auf reisen aber zu groß und schwer ist, habe ich mir dieses kleine carbon-stativ angeschafft. Es hält “nur” 10 kg, aber normalerweise ist dies auch ausreichend. Es ist genau so komfortabel zu nutzen, wie mein alustativ. Die segmente der beine sind per schraubverschluss miteinander verbunden, den man löst um die beine auszufahren und danach festschraubt. Mit etwas Übung und einer festen routine ist man damit ähnlich schnell, wie mit spannverschlüssen. Die beine lassen sich in drei winkeln aufstellen und es gibt eine zweite, kurze mittelsäule, die man einsetzt, wenn man einmal ganz nahe an den boden muss. Zum lieferumfang zählt eine transporttasche, ein paar inbusschlüssel une ein trageriemen. Man benötigt einen stativkopf, hier würde ich den sirui k-10x empfehlen, der von der größe und dem gewicht zur verwendung als reisestativ passt.
      1. Die zeiten des billigen kopierens scheinen sich in china deutlich dem ende zuzuwenden. Zumindest auf dem oberklasse-stativ-sektor. Und hierzu kann man sirui bedenkenlos zählen. Material, verarbeitung, haptik und praxistauglichkeit lassen kaum wünsche offen. Ich habe für mich das 1204tx (carbon) entdeckt, das mit 930 gramm unter der magischen 1-kg-grenze bleibt. Nur so leicht – wenn wir mal ehrlich sind – nimmt man ein reise-stativ auch gerne und vor allem immer mit im rucksack. Sicher, es gibt hervorragende reisestative der 2-kg-klasse, doch weiß ich genau, dass ich nach mehreren stunden fußmarsches oder kletterns diese entscheidung bereuen würde. Auch habe ich mich bewusst gegen die et-klasse mit den flip-locks und für die t-klasse mit den ring-locks entschieden. Grund: die gewichtsersparnis ansonsten baugleicher modelle von über 100 gramm. Zudem empfinde ich ring-locks aus erfahrung als berufsfotograf als handlicher (da enger bauend) und auch optisch deutlich ansprechender.
  4. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Die zeiten des billigen kopierens scheinen sich in china deutlich dem ende zuzuwenden. Zumindest auf dem oberklasse-stativ-sektor. Und hierzu kann man sirui bedenkenlos zählen. Material, verarbeitung, haptik und praxistauglichkeit lassen kaum wünsche offen. Ich habe für mich das 1204tx (carbon) entdeckt, das mit 930 gramm unter der magischen 1-kg-grenze bleibt. Nur so leicht – wenn wir mal ehrlich sind – nimmt man ein reise-stativ auch gerne und vor allem immer mit im rucksack. Sicher, es gibt hervorragende reisestative der 2-kg-klasse, doch weiß ich genau, dass ich nach mehreren stunden fußmarsches oder kletterns diese entscheidung bereuen würde. Auch habe ich mich bewusst gegen die et-klasse mit den flip-locks und für die t-klasse mit den ring-locks entschieden. Grund: die gewichtsersparnis ansonsten baugleicher modelle von über 100 gramm. Zudem empfinde ich ring-locks aus erfahrung als berufsfotograf als handlicher (da enger bauend) und auch optisch deutlich ansprechender.
  5. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Ich bin sehr überzeugt von der qualität, robustheit und leichtigkeit dieses stativs, es lässt sich sehr gut für jegliche touren einsetzen.
  6. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Ich bin sehr überzeugt von der qualität, robustheit und leichtigkeit dieses stativs, es lässt sich sehr gut für jegliche touren einsetzen.
  7. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Gewohnt sehr guter artikel von sirui. Für reisende sehr gut, da relativ leicht und trotzdem mit stabilen stand.
  8. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Gewohnt sehr guter artikel von sirui. Für reisende sehr gut, da relativ leicht und trotzdem mit stabilen stand.
    1. Habe ich mich doch vorher mit einem **** abgegeben. Eine tolle verpackung, ein gutes gewicht ( nicht zu leicht um auch bei etwas wind noch stabil zu sein ) , das kleine packmas. Habe es mir von einem freund empfehlen lassen, und kann diese empfehlung gerne weitergeben. Als ergänzung habe ich einen kugelkopf vom selben herrsteller geholt, eine super kombination.
      1. Habe ich mich doch vorher mit einem **** abgegeben. Eine tolle verpackung, ein gutes gewicht ( nicht zu leicht um auch bei etwas wind noch stabil zu sein ) , das kleine packmas. Habe es mir von einem freund empfehlen lassen, und kann diese empfehlung gerne weitergeben. Als ergänzung habe ich einen kugelkopf vom selben herrsteller geholt, eine super kombination.
  9. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Dieses stativ ist fur mich spitzenklasse. Es ist stabil und standfest bei einer gesamthöhe von 160 cm mit voll ausgefahrener mittelhöhe (ein plus von 20 cm ) gegenüber den 1004x und1005x nicht xllern. Mit demprofessionellen k-20 kopf, auch von sirui, etwa 2011 erworben bin ich augezeichnet bedient. Und etwa 500 bis 1000gramm gewicht. Das stativ aus alu und drei beinsegmenten ist es äußerst flott zu bedienen hat ausreichen dicke stabile röhrenbeine auf drei etagen. Und kann somit auch in größerer bodennähe mittels einer tauschbaren mitteachse benutzt werden. Es kann auch mit um 180grad gedrehten beinen auch in bodennähe (siehe traumflieger in hamburg) u. A für makraufnahmen leicht benutzt werden. Dabei hat das robuste, und doch aich filigran ausgefürte stafiv einen hohen spassfaktor, einen hohen nutzwert und lefert mir ruhige und scharfe ergebniss.
  10. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Dieses stativ ist fur mich spitzenklasse. Es ist stabil und standfest bei einer gesamthöhe von 160 cm mit voll ausgefahrener mittelhöhe (ein plus von 20 cm ) gegenüber den 1004x und1005x nicht xllern. Mit demprofessionellen k-20 kopf, auch von sirui, etwa 2011 erworben bin ich augezeichnet bedient. Und etwa 500 bis 1000gramm gewicht. Das stativ aus alu und drei beinsegmenten ist es äußerst flott zu bedienen hat ausreichen dicke stabile röhrenbeine auf drei etagen. Und kann somit auch in größerer bodennähe mittels einer tauschbaren mitteachse benutzt werden. Es kann auch mit um 180grad gedrehten beinen auch in bodennähe (siehe traumflieger in hamburg) u. A für makraufnahmen leicht benutzt werden. Dabei hat das robuste, und doch aich filigran ausgefürte stafiv einen hohen spassfaktor, einen hohen nutzwert und lefert mir ruhige und scharfe ergebniss.
  11. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Ich hatte zuvor ein anderes objektiv, aber der kopf gab mir zu sehr nach, also kaufte ich einen anderen kopf um festzustellen das er auf das stativ nicht passt. Also nach neuen stativ gesucht und fast sofort fündig geworden. Die verarbeitung ist einfach super, die haptik auch, man hat einfach spass dran wieder fotos zu machen. Braucht man spikes so kann man die sich herausdrehen um so besseren grip zu haben. Viel drehen und spielen braucht man bei dem stativ eh nicht. Ganz klar eine kaufempfehlung.
  12. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Ich hatte zuvor ein anderes objektiv, aber der kopf gab mir zu sehr nach, also kaufte ich einen anderen kopf um festzustellen das er auf das stativ nicht passt. Also nach neuen stativ gesucht und fast sofort fündig geworden. Die verarbeitung ist einfach super, die haptik auch, man hat einfach spass dran wieder fotos zu machen. Braucht man spikes so kann man die sich herausdrehen um so besseren grip zu haben. Viel drehen und spielen braucht man bei dem stativ eh nicht. Ganz klar eine kaufempfehlung.
    1. Sirui t-2004xl reise-dreibeinstativ habe ich zur ergänzung eines bereits vorhandenen gitzo staiv kekauft welches mir für unterwegs doch zu groß und zu schwer wurde. Das sirui t-2004 ist leich, stabil und ein wirklich kleine packmaas. Wenn es jetzt in der praxis standfestigkeit beweist, wovon ich ausgehe, ist es wirklich zu empfehelen.
  13. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Sirui t-2004xl reise-dreibeinstativ habe ich zur ergänzung eines bereits vorhandenen gitzo staiv kekauft welches mir für unterwegs doch zu groß und zu schwer wurde. Das sirui t-2004 ist leich, stabil und ein wirklich kleine packmaas. Wenn es jetzt in der praxis standfestigkeit beweist, wovon ich ausgehe, ist es wirklich zu empfehelen.
    1. Zweieinhalb jahren gekauft und es regelmäßig benutzt. Dabei war die verstellung der mittelsäule immer hakelig. Mittlerweile ist sie festgefahren und läßt sich in keine richtung meht bewegen- vermutlich wegen eines beschädigten inneren kunsstoffringes. Das stativ kann man nur noch entsorgen. Gott sei dank gibt es mittlerweile leichtere und sogar wesentlich bessere stative für die reise. Was soll man schon von chinesischen produkten erwarten?. Die einzige maßnahme: mülltone.
  14. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Zweieinhalb jahren gekauft und es regelmäßig benutzt. Dabei war die verstellung der mittelsäule immer hakelig. Mittlerweile ist sie festgefahren und läßt sich in keine richtung meht bewegen- vermutlich wegen eines beschädigten inneren kunsstoffringes. Das stativ kann man nur noch entsorgen. Gott sei dank gibt es mittlerweile leichtere und sogar wesentlich bessere stative für die reise. Was soll man schon von chinesischen produkten erwarten?. Die einzige maßnahme: mülltone.
  15. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Es kommt in einer feinen tragetasche , die sich mit zwei karabinerhaken leicht an jedem rucksack befestigen läßt,. Das stativ steht gut und ist schnell und leicht aufgebaut oder wieder in der tasche verpackt.
  16. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Es kommt in einer feinen tragetasche , die sich mit zwei karabinerhaken leicht an jedem rucksack befestigen läßt,. Das stativ steht gut und ist schnell und leicht aufgebaut oder wieder in der tasche verpackt.
    1. Das alu reise-dreibeinstativ von sirui ist ziemlich leich und das preis-leistungsverhältnis ist günstig – im vergleich zu der entsprechenden carbon-ausführung. Das gewicht mit 1,23 kg bei einer belastbarkeit bis 12 kg ist gering. Die arbeitshöhe von (14 cm ) bis zur augenhöhe von 160 cm ist enorm und anderen reisestativen weit überlegen. Das packmaß von 46,5 cm ist ideal für reisen. Das stativ mit 4 sektoren teleskopbeinen und mittelsäule ist auch bei dslr kamera mit mittelschweren tele-objektiv auf einem manfrotto 3-wege neiger sehr stabil. Die beine haben jedoch keine ausfahrbaren spikes, und an die lösung und feststellen der kontinuierlichen teleskopverstellungen muß man sich erst gewöhnen. Insgesamt ist das reise-dreibeinstativ empfehlenswert. Die mitgegebene gut gepolsterte stativtasche ( ca. 50 cm), ist jedoch für einen angebauten 3-wegeneiger nicht zu gebrauchen, egal wie man die teleskopbeine zusammenklappt.
      1. Das alu reise-dreibeinstativ von sirui ist ziemlich leich und das preis-leistungsverhältnis ist günstig – im vergleich zu der entsprechenden carbon-ausführung. Das gewicht mit 1,23 kg bei einer belastbarkeit bis 12 kg ist gering. Die arbeitshöhe von (14 cm ) bis zur augenhöhe von 160 cm ist enorm und anderen reisestativen weit überlegen. Das packmaß von 46,5 cm ist ideal für reisen. Das stativ mit 4 sektoren teleskopbeinen und mittelsäule ist auch bei dslr kamera mit mittelschweren tele-objektiv auf einem manfrotto 3-wege neiger sehr stabil. Die beine haben jedoch keine ausfahrbaren spikes, und an die lösung und feststellen der kontinuierlichen teleskopverstellungen muß man sich erst gewöhnen. Insgesamt ist das reise-dreibeinstativ empfehlenswert. Die mitgegebene gut gepolsterte stativtasche ( ca. 50 cm), ist jedoch für einen angebauten 3-wegeneiger nicht zu gebrauchen, egal wie man die teleskopbeine zusammenklappt.
  17. Ich habe es jetzt 6monate und bin voll zufrieden damit :). Es war schon sehr oft im einsatz, ist schnell aufgebaut und wieder zusammen gebaut.
    1. Ich habe es jetzt 6monate und bin voll zufrieden damit :). Es war schon sehr oft im einsatz, ist schnell aufgebaut und wieder zusammen gebaut.
  18. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Hallo,das sirui t-1004x ist für den preis ein empfehlenswertes stativ, da wackelt nix, sehr robust gearbeitet und rein haptisch sehr gut. Ich würde es sofort weiterempfehlen, wenn nicht ein kleiner mangel am stativ wäre:es sind an bei den drehteilen für die beine gute gewinde angebracht, eine halbe umdrehung langt um das bein zu lösen und festzuziehen. Aber: bei einem bein im mittelteil ist anscheinend ein feingewinde angebracht, es braucht ca 8 umdrehungen um das bein verstellbar zu machen. (siehe foto 1, feingewinde am bein / foto 2, normales gewinde am anderen bein)vielleicht könnte jemand der das gleiche stativ besitzt, mal nachschauen ob das normal ist, bzw würde ich auf ein falsches element an meinem stativ tippen. Wäre um hinweis sehr dankbarsehr wichtig war für mich die retrostellung für makroaufnahmen, das ist mit dem stativ absolut kein problem. Auch die zweite, kurze mittelsäule erweitert die einsatzmöglichkeiten und ist ein klarer pluspunkt. Wenn der mangel mit dem bein nicht wäre, würde ich klar 5 sterne geben.
  19. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Hallo,das sirui t-1004x ist für den preis ein empfehlenswertes stativ, da wackelt nix, sehr robust gearbeitet und rein haptisch sehr gut. Ich würde es sofort weiterempfehlen, wenn nicht ein kleiner mangel am stativ wäre:es sind an bei den drehteilen für die beine gute gewinde angebracht, eine halbe umdrehung langt um das bein zu lösen und festzuziehen. Aber: bei einem bein im mittelteil ist anscheinend ein feingewinde angebracht, es braucht ca 8 umdrehungen um das bein verstellbar zu machen. (siehe foto 1, feingewinde am bein / foto 2, normales gewinde am anderen bein)vielleicht könnte jemand der das gleiche stativ besitzt, mal nachschauen ob das normal ist, bzw würde ich auf ein falsches element an meinem stativ tippen. Wäre um hinweis sehr dankbarsehr wichtig war für mich die retrostellung für makroaufnahmen, das ist mit dem stativ absolut kein problem. Auch die zweite, kurze mittelsäule erweitert die einsatzmöglichkeiten und ist ein klarer pluspunkt. Wenn der mangel mit dem bein nicht wäre, würde ich klar 5 sterne geben.
  20. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Das ist genau das, was ich suchte: ein leichtes stativ für unterwegs. Und darüber hinaus zusammengeklappt sehr klein. Und trotzdem relativ stabil.
    1. Das ist genau das, was ich suchte: ein leichtes stativ für unterwegs. Und darüber hinaus zusammengeklappt sehr klein. Und trotzdem relativ stabil.
      1. Mein bisher bestes stativ begleitet mich auch oft bei bergtouren. Das stativ ist kinderleicht auf- und abzubauen und hält meine 5d mark ii mit angeschlossenem 70-200 f/2,8l id usm bombenfest.
  21. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Mein bisher bestes stativ begleitet mich auch oft bei bergtouren. Das stativ ist kinderleicht auf- und abzubauen und hält meine 5d mark ii mit angeschlossenem 70-200 f/2,8l id usm bombenfest.
  22. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Von der qualität her nicht ganz so gut wie mein gitzo / magica-tripod. Vergleichen am preis / gewicht ist das sirui aber schlichtweg spitzehatte es nun bereits auf zwei urlaubsreisen mit dabei –>es hält alles (kombi: 5d mk iii + 70-200 / 2. Mein erstes “chinesisches” produkt, das mit vollends überzeugt (zieh dich warm an, deutschland.
    1. Von der qualität her nicht ganz so gut wie mein gitzo / magica-tripod. Vergleichen am preis / gewicht ist das sirui aber schlichtweg spitzehatte es nun bereits auf zwei urlaubsreisen mit dabei –>es hält alles (kombi: 5d mk iii + 70-200 / 2. Mein erstes “chinesisches” produkt, das mit vollends überzeugt (zieh dich warm an, deutschland.
  23. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Ich hätte fünf sterne vergeben, insbesondere, da ich die verschiedentlich geäußerte meinung, daß die gelenke in voll ausgefahrenem zustand zu instabil seien, nicht teile. Wirklich das einzige, aber auch entscheidende merkmal, das dieses stativ für meine zwecke völlig unbrauchbar macht, ist, daß die 10kg tragkraft insofern stimmen, als daß das stativ diese last trägt. Also habe ich einen jobu-gimbal-head montiert, ein 500er/4-tele plus konverter plus kamera montiert (diese kombi wiegt ca. 6 kg), und versucht, damit saubere schwenks durchzuführen, wie man es tut, wenn man einen vogel im flug verfolgt. Dabei zeigte sich, daß das ganze system schwingt, also nicht nur die gelenke die ursache sind, sondern die schwingungsfreudigkeit der carbon-segmente. Dazu kommt, daß die standfläche relativ klein ist, und wenn man den winkel um eine raste vergrößert, wird sie gleich so groß, daß man dadurch neue probleme bekommt. Aus diesem grund halte ich die tragkraftangabe simpel und schlicht für irreführend. Für solche eine schwere kombi ist das stativ einfach nicht geeignet. Wer mit deutlich kleinerem equipment arbeitet, mag mit dem stativ glücklich sein, es ist herrlich leicht, sauber verarbeitet, einfach ein tolles qualitätsprodukt. Aber die 10kg sind eine illusion.
    1. Ich hätte fünf sterne vergeben, insbesondere, da ich die verschiedentlich geäußerte meinung, daß die gelenke in voll ausgefahrenem zustand zu instabil seien, nicht teile. Wirklich das einzige, aber auch entscheidende merkmal, das dieses stativ für meine zwecke völlig unbrauchbar macht, ist, daß die 10kg tragkraft insofern stimmen, als daß das stativ diese last trägt. Also habe ich einen jobu-gimbal-head montiert, ein 500er/4-tele plus konverter plus kamera montiert (diese kombi wiegt ca. 6 kg), und versucht, damit saubere schwenks durchzuführen, wie man es tut, wenn man einen vogel im flug verfolgt. Dabei zeigte sich, daß das ganze system schwingt, also nicht nur die gelenke die ursache sind, sondern die schwingungsfreudigkeit der carbon-segmente. Dazu kommt, daß die standfläche relativ klein ist, und wenn man den winkel um eine raste vergrößert, wird sie gleich so groß, daß man dadurch neue probleme bekommt. Aus diesem grund halte ich die tragkraftangabe simpel und schlicht für irreführend. Für solche eine schwere kombi ist das stativ einfach nicht geeignet. Wer mit deutlich kleinerem equipment arbeitet, mag mit dem stativ glücklich sein, es ist herrlich leicht, sauber verarbeitet, einfach ein tolles qualitätsprodukt. Aber die 10kg sind eine illusion.
      1. Ich habe mich mehrere monate mit dem thema reisestativ beschäftigt. Es ist ein sehr komplexes thema, da es im günstigeren bereich hauptsächlich schrott gibt, es zu den stativen im mittleren preisbereich wenige oder keine aussagekräftigen rezensionen und/oder tests gibt. Mindestens 90% der rezensionen haben ungefähr die gleiche aussage: das stativ geht nach 2 wochen immer noch nicht kaputt und es fällt selbst bei wind nicht um. Ob es im wind bei längeren belichtungszeiten scharfe bilder macht?. Ich habe mir nun dieses stativ bestellt, da es eines der wenigen mit gutem beindurchmessern (19-28mm) war, was ja für stabilität spricht, und ein kompaktes packmass aufweist, sodass man es in den rucksack packen kann. Als das stativ da war, war ich erstmal begeistert von dem feeling, man spürt die qualität (welche man für 150 euro aber auch erwarten kann). Alles läuft sehr “smooth” und man kann es schnell ausfahren und wieder einfahren. Die verschlüsse fühlen sich wertig an und ich denke, dass so schnell nichts kaputt gehen würde, und wenn, braucht man nur das spezielle ersatzteil und man kann die stativbeine völlig problemlos zerlegen. So, jetzt zum wichtigsten punkt und auch dem einzigen, aber sehr wichtigen, negativen punkt: die stabilität. Bei einem solchen stativ, welches auch kein leichtgewicht ist, erwartet man eigentlich eine hohe stabilität und steifigkeit. Das bekommt man aber nicht: man kann die beine mit wenig kraft etwas biegen und wenn man das stativ mit zwei händen herunterdrückt kann man es hin- und herbiegen – das ist schwer zu erklären, aber man merkt einfach dass irgendwo spiel ist, dazu später mehr. Jedenfalls ist es von der steifigkeit der beine ähnlich wie ein rollei c5i (im laden befummelt), was eigentlich enttäuschend ist: dieses hat dünnere beine und ist mit kopf günstiger. Die fehlende steifigkeit der beine kommt nicht davon, dass sich das aluminium verbiegt, dass ist bombenfest, sondern es bewegt sich an den drehverschlüssen. Ich denke, dass es zum einen vom gut bemessenen platz zwischen den einzelnen rohren kommt, der dafür da ist, dass die beine automatisch ausfahren, aber hauptsächlich kommt es davon, dass an den verschlüssen die letzten paar cm für die maximalhöhe herausgekitzelt wurden – so ist der Übergang zu kurz und die beine nicht steif genug.
  24. Ich habe mich mehrere monate mit dem thema reisestativ beschäftigt. Es ist ein sehr komplexes thema, da es im günstigeren bereich hauptsächlich schrott gibt, es zu den stativen im mittleren preisbereich wenige oder keine aussagekräftigen rezensionen und/oder tests gibt. Mindestens 90% der rezensionen haben ungefähr die gleiche aussage: das stativ geht nach 2 wochen immer noch nicht kaputt und es fällt selbst bei wind nicht um. Ob es im wind bei längeren belichtungszeiten scharfe bilder macht?. Ich habe mir nun dieses stativ bestellt, da es eines der wenigen mit gutem beindurchmessern (19-28mm) war, was ja für stabilität spricht, und ein kompaktes packmass aufweist, sodass man es in den rucksack packen kann. Als das stativ da war, war ich erstmal begeistert von dem feeling, man spürt die qualität (welche man für 150 euro aber auch erwarten kann). Alles läuft sehr “smooth” und man kann es schnell ausfahren und wieder einfahren. Die verschlüsse fühlen sich wertig an und ich denke, dass so schnell nichts kaputt gehen würde, und wenn, braucht man nur das spezielle ersatzteil und man kann die stativbeine völlig problemlos zerlegen. So, jetzt zum wichtigsten punkt und auch dem einzigen, aber sehr wichtigen, negativen punkt: die stabilität. Bei einem solchen stativ, welches auch kein leichtgewicht ist, erwartet man eigentlich eine hohe stabilität und steifigkeit. Das bekommt man aber nicht: man kann die beine mit wenig kraft etwas biegen und wenn man das stativ mit zwei händen herunterdrückt kann man es hin- und herbiegen – das ist schwer zu erklären, aber man merkt einfach dass irgendwo spiel ist, dazu später mehr. Jedenfalls ist es von der steifigkeit der beine ähnlich wie ein rollei c5i (im laden befummelt), was eigentlich enttäuschend ist: dieses hat dünnere beine und ist mit kopf günstiger. Die fehlende steifigkeit der beine kommt nicht davon, dass sich das aluminium verbiegt, dass ist bombenfest, sondern es bewegt sich an den drehverschlüssen. Ich denke, dass es zum einen vom gut bemessenen platz zwischen den einzelnen rohren kommt, der dafür da ist, dass die beine automatisch ausfahren, aber hauptsächlich kommt es davon, dass an den verschlüssen die letzten paar cm für die maximalhöhe herausgekitzelt wurden – so ist der Übergang zu kurz und die beine nicht steif genug.
  25. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Wer ein reisestativ mit wunsch “leicht” sucht, kommt um carbon kaum herum und sirui bietet hier bezahlbare produkte bei guter qualität an. Das gewinde lässt sich schnell und ohne werkzeug von 3/8 auf 1/4 zoll ändern. Das stativ lässt sich durch “umklappen” der füße upsidedown verwenden und überzeugt allgemein durch hohe fertiigungsqualität. Die gute tragetasche schützt die empfindlichen carbonteile zuverlässig. Einziger kritikpunkt sind die fehlenden spikes wie sie in der preisklasse doch üblich sein sollten.
  26. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Wer ein reisestativ mit wunsch “leicht” sucht, kommt um carbon kaum herum und sirui bietet hier bezahlbare produkte bei guter qualität an. Das gewinde lässt sich schnell und ohne werkzeug von 3/8 auf 1/4 zoll ändern. Das stativ lässt sich durch “umklappen” der füße upsidedown verwenden und überzeugt allgemein durch hohe fertiigungsqualität. Die gute tragetasche schützt die empfindlichen carbonteile zuverlässig. Einziger kritikpunkt sind die fehlenden spikes wie sie in der preisklasse doch üblich sein sollten.
  27. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Mit diesem stativ bin ich sehr zufrieden. Macht einen sehr guten eindruck, läßt sich gut auf- und abbauen.
    1. Mit diesem stativ bin ich sehr zufrieden. Macht einen sehr guten eindruck, läßt sich gut auf- und abbauen.
  28. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Heute ist das sirui t-1205x eingetroffen. Das auspacken war eine freude, weil wirklich sauber und ansprechend verpackt war. Der erste anblick – huch ist das klein. Aber genau das wollte ich so. Bloß keine schweren platzräuber. Klein, kompakt und nach dem aufstellen ein fast normales stativ. Und genau so war es dann auch. Verglichen habe ich es mit meinem großen carbon gitzo g1227 aus 2005. Das sirui ist komplett ausgefahren und mit dem flm-kopf fast so hoch wie das gitzo mit eingefahrener mittelsäule ohne kopf.
  29. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Heute ist das sirui t-1205x eingetroffen. Das auspacken war eine freude, weil wirklich sauber und ansprechend verpackt war. Der erste anblick – huch ist das klein. Aber genau das wollte ich so. Bloß keine schweren platzräuber. Klein, kompakt und nach dem aufstellen ein fast normales stativ. Und genau so war es dann auch. Verglichen habe ich es mit meinem großen carbon gitzo g1227 aus 2005. Das sirui ist komplett ausgefahren und mit dem flm-kopf fast so hoch wie das gitzo mit eingefahrener mittelsäule ohne kopf.
  30. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Habe lange hin und her gedacht. Idee war künftig ein stativ auf reisen mitzunehmen um die herrliche schärfe bei weitwinkel und nachtaufnahmen auf meinen bildern wieder zu finden. Kleines gewicht, geringes packmass und hohe stabilität gefordertmeine reiseausrüstung:- nikon d700 + batteriegriff- nikon af-s 14-24 / 2,8- nikon af-s 70-200 / 2,8ich nutze außerhalb der reisen seit jahren ein gitzo reporter aus basalt und hatte nie ein problem damit. Schließlich ist gitzo bei der qualität auf höchstem nieveau auf dem stativmarkt angesiedelt. Natürlich ist der preis entsprechend hoch und das stativ wiegt knapp 1,8 kg mit kopffür reisen war ich nicht bereit einen preis in der region 500-700 euro zu bezahlen. Ein sirui t-1205xklein, leicht und robust so die angabenerfahrungen:nach nun ca. 5 reisen, darunter marokko und namibia bin ich voll und ganz von diesem stativ überzeugt.Leicht, funktionsfähig und sehr stabil für das gewichtmeine festgestellten werte:gewicht sirui t-1205x: 908 gramm ohne stativkopfmit sirui c-10x stativkopf (ohne stativplatte) gesamt: 1083 grammpackmaß: 34cmim einsatz ist diese stativ-kombination in meinem falle mit einem maximalgewicht von 3,5 kg (d700 + 70-200 + batteriegriff).
  31. Rezension bezieht sich auf : SIRUI T-1205X Traveler Reise-Dreibeinstativ (Carbon, Höhe: 130,2cm, Gewicht: 0,9kg, Belastbarkeit: 10kg) mit Tasche und Gurt

    Habe lange hin und her gedacht. Idee war künftig ein stativ auf reisen mitzunehmen um die herrliche schärfe bei weitwinkel und nachtaufnahmen auf meinen bildern wieder zu finden. Kleines gewicht, geringes packmass und hohe stabilität gefordertmeine reiseausrüstung:- nikon d700 + batteriegriff- nikon af-s 14-24 / 2,8- nikon af-s 70-200 / 2,8ich nutze außerhalb der reisen seit jahren ein gitzo reporter aus basalt und hatte nie ein problem damit. Schließlich ist gitzo bei der qualität auf höchstem nieveau auf dem stativmarkt angesiedelt. Natürlich ist der preis entsprechend hoch und das stativ wiegt knapp 1,8 kg mit kopffür reisen war ich nicht bereit einen preis in der region 500-700 euro zu bezahlen. Ein sirui t-1205xklein, leicht und robust so die angabenerfahrungen:nach nun ca. 5 reisen, darunter marokko und namibia bin ich voll und ganz von diesem stativ überzeugt.Leicht, funktionsfähig und sehr stabil für das gewichtmeine festgestellten werte:gewicht sirui t-1205x: 908 gramm ohne stativkopfmit sirui c-10x stativkopf (ohne stativplatte) gesamt: 1083 grammpackmaß: 34cmim einsatz ist diese stativ-kombination in meinem falle mit einem maximalgewicht von 3,5 kg (d700 + 70-200 + batteriegriff).

Kommentarfunktion ist geschlossen.