Mantona SG-350 Stativ : Für kleine Kameras und den Hobbygebrauch

Das mantona stativ ist gut verarbeitet und hat eine solide haptik. In dieser preisklasse ist das nicht unbedingt selbstverständlich. Alles läuft leicht und ist selbsterklärend. Der auf- und abbau geht so im handumdrehen. Das verstauen in der gut verarbeiteten tasche geht einfach. Die tasche schützt das stativ und lässt es auch angenehm transportieren. Das gewicht von zirka 2 kilogramm ist okay. Es gibt sicherlich leichtere stative, aber das zahlt man dann auch entsprechend. Wenn man das stativ richtig ausgerichtet hat, wackelt hier nichts.

Nachdem ich mich seit gestern mit “trockenübungen” mit dem stativ beschäftigt habe, kann ich dem : “ready to use out of the box” nur eingeschränkt zustimmen. Ja, ich hatte auch schon ein stativ, aber das war recht simpel in der ausführung, ohne kugelkopf, friktionskontrolle und schnellwechselplatte – und das ist auch schon ne ganze weile her. Natürlich sind sind die standbeine selbsterklärend; wobei ich zuerst schmierige finger bekam. Die (rohre und) verbindungen müssen müssen eingefettet werden, keine frage. Aber schmierfett und eine kamera sind nicht das traumpaar schlechthin ;)nach einigen einstellungen der stativbeinen war das thema auch erledigt; hände waschen und kamera drauf. Dann gingen einige minuten für das anbringen der schnellwechselplatte flötendasselbe galt für die friktionskontrolle. Auch die wasserwaagen sind kinderleicht zu lesen, wenn man es erst mal weiß. Daher frage ich mich, wieso nicht der hauch einer gebrauchsanleitung dabei war??wie bei vielen elektrogeräten, scheint es also auch hier “uncool” zu sein, eine halbwegs ordentliche gebrauchsanleitung aus papier dazu zu legen. Sei’s drum, es ist auch für laien letztlich sehr einfach zu bedienen. Heute sind wir in den wald, stativ und meine kleine canon (bridge) waren im einsatz. Trotz weichem waldboden wackelte die kamera bei diversen stellungen des stativs nicht. Allerdings ist sie auch ein leichtgewicht. Ich konnte mühelos die stativbeine zusammenklappen und die kamera drauf lassen, wenn ich den standort wechselte.

Mir macht es spaß, foto-zubehör zu vergleichen. Ebenso wie bei vielen anderen artikeln gibt es das ideale stativ für alle einsatzbereiche nicht, schon die faktoren gewicht und stabilität stehen ja in ziemlich direktem widerspruch zueinander. Sehr gute erfahrungen habe ich beispielsweise in dieser preislage mit den stativen von rollei, die als wanderbegleiter kaum zu schlagen sind. Das mantona sg-350 ist massiver, eignet sich aber vor allem auch dank einer vorzüglichen packtasche noch als wandergepäck. Meine messwerte sind 480 gramm für die tasche, 1480 für das dreibein mit säule und 400 für den kopf. Es wackelt bei der angebenen maximalbelastbarkeit wirklich nichts, allerdings ist die einstellung schwergängiger als bei vielen vergleichbaren produkten. Jedes bein kann stufenlos ausgezogen werden und in drei winkeln rasten, wobei die enge standardeinstellung meistens die sinnvollste sein dürfte. Neben der hohen belastbarkeit bis acht kilogramm und der erwähnten tasche mit außentäschchen und abnehmbarem gurt gefallen weiterhin:- eine sehr solide schnellwechselplatten-mechanik,- eine gute griffigkeit der feststell-mechaniken,- eine panoramaskale,- drei präzise dosenlibellen, die aber etwas zierlich ausgefallen sind. Obwohl die konkurrenz verschiedener hersteller groß ist, sehe ich keinen anlass zum punktabzug.Höchstens der versand bei amazon war diesmal nicht optimal, das produkt kam mit leicht eingedrückter verpackung in einem riesigen karton, eigentlich hätte man stattdessen auch gleich die adresse auf die produktverpackung kleben können.

Dieses mantona stativ bietet alles, was man von einem stativ erwartet. Es ist präzise verarbeitet, und hat somit auch einen festen stand. Die wechselplatte hat eine sicherung (ja, das kann durchaus wichtig sein), und lässt sich durch eine einzige halbe drehung feststellen. Schön wäre es, wenn man auch mal eine zweite wechselplatte mitgeliefert bekommen würde, aber das habe ich leider noch bei keinem anbieter gesehen. Die tasche ist nicht unnötig eng, so dass man beim zusammenklappen nicht unnötig tricksen muss, dass das stativ auch klein genug wird. Der riemen der tasche ist schön breit und hat eine polsterung, so dass man es auch lange und ohne beschwerden tragen kann. Mitgeliefert wird auch ein satz imbus schlüssel, um für den fall der fälle auch die gelenke nachziehen könnte (es macht aber nicht den eindruck, als wenn das zu bald nötig wäre). Die höhe ist sehr angenehm auch wenn man größer ist. Schön auch, dass alle drei beine gummiert sind, so dass man es einfach auspacken und aufstellen kann, uns nicht noch nach “dem bein” suchen muss. Einziger “nachteil”, den ich aber nicht zum abzug von punkten würdig finde, ist der gestank des stativs, wenn man es anfänglich auspackt.

Das stativ an sich und auch der kopf sind eigentlich okay. Jedoch ist das verschluss system (zum ein-/ausfahren der stativbeine) aus meiner sicht ganz und gar nicht optimal. Im dauereinsatz “vor der tür” habe ich nach 3 wochen teil eines beines komplett verloren und leider auch nicht wiedergefunden. Schade eigentlich, für den preis kann ich jedoch keine uneingeschränkte empfehlung aussprechen. Pro:+ gute verarbeitung des kopfes+ insgesamt recht wertiges erscheinungsbild+ “easy to use”contra:- wackelige montage der füße / beine- damit eingeschränkte einsatzmöglichkeiten- keine empfehlung für outdoor fotografieim studio ist dieses stativ bestimmt top, für draußen aus meiner perspektive ungeeignet.

Ich benutze für meine fotografie zwei verschiedene stative: ein wirklich großes, sehr umfangreich ausgestattetes von vanguard für alle “studioaufnahmen” und jetzt dieses etwas kleinere, leichtere und somit mobilere von mantona für unterwegs (allein die kleine tasche mach das ganze praktischer). Unverzichtbar ist für mich irgendeine form von kugelgelenk, sei das mit pistolengriff oder ein simpler kugelkopf. Ich bin sehr erfreut darüber, dass dieser hier gleich beiliegt und auch etwas taugt. Dieser ist auch durchaus mit einer dslr samt objektiv und blitz belastbar (habe bisher nur festbrennweiten getestet, zoom oder tele benutze ich keine, ich denke, dort könnte der kugelkopf an seine grenzen stoßen. Kugelkopf und stativ haben praktischerweise separate wasserwaagen. Leider war der drehregler für den kugelkopfwiderstand bei mir von lager aus dermaßen fest angezogen, dass ich mir beinahe die hand verrenkt hätte, das zu lockern. Die schnellwechselplatte habe ich zwar angetestet, nutze sie aber in ermangelung mehrerer kameras nicht dauerhaft. Aber sie funktioniert tadellos, keine schwierigkeiten. Das stativ an sich ist handlich, schnell aufgebaut und ordentlich verarbeitet. Keine plastikkanten, keine klapperigen verbindungen, keine produktionsrückstände, alles tip top.

Mantona SG-350 Stativ (Höhe 168 cm, Belastbarkeit 8kg, Drehverschluss-Beinverriegelung, Kugelkopf mit Schnellwechselplatte, Premium Tragetasche) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Stabiles und komplett ausgestattetes Stativ inkl. Kugelkopf, Schnellwechselplatte und Tragetasche
  • Hochwertiger, multifunktionaler Kugelkopf mit hervorragender Friktionskontrolle und doppelter U-Aussparung
  • Max. Arbeitshöhe von 168cm, inkl. Makrofunktion und max. Belastbarkeit 8kg
  • Mit Schaumstoffummantelung an allen 3 Stativbeinen
  • Lieferumfang : 1x Mantona SG-350 Dreibein Foto Stativ; 1x Mantona Kugelkopf inkl. Schnellwechselplatte; 1x Mantona Premium Tragetasche

Das stativ ist sehr stabil und steht je nach untergrund recht fest & wackel-frei. Die schwingungsfläche ist sehr gut. Alle teile sind gut verarbeitet es hat eine gute arbeitshöhe bei leichtem gewicht. Es ist leicht aufzubauen und auch ebenso leicht zu bedienen. Dank der drei verbauten libellen kann man die kamera perfekt ausrichten. Die befestigung der kamera ist kinderleicht. Klemmhebel umlegen, bodenplatte vom stativ nehmen und unten an die kamera schrauben, kamera mit bodenplatte auf stativ setzen, wieder mit dem hebel arretieren, fertig. Die füße verstellt man durch praktische drehverschlüsse. Beim öffnen und schließen braucht man etwas kraft, dafür sitzen sie dann bombenfest. Alle drei füße sind mit griffigen schaumstoff ummantelt, so hat man beim wechseln der position immer einen festen griff.

Mittlerweile gibt es schon zu einem moderaten preis sehr gute stative muss ich sagen, ich habe schon einige ausprobiert. In stichpunkten:- sauber verarbeitet, kein wackeln, leichtgängig. – schnelle drehverschlüsse der beine, so dass man damit kaum langsamer ist als bei klappenverschlüssen- gradanzeige und wasserwaage integriert- stativ ist minimal 47 cm lang und wiegt komplett knapp 1900g- großer pluspunkt ist die umfangreiche ausstattung: kugelkopf, schnellwechselplatte und eine schöne, hochwertige gepolsterte tasche mit gepolstertem umhängegurt (premium trifft hier zu)- in der beschreibung hier steht 8kg belastbarkeit, auf dem karton stehen 6 kg. Mein eindruck ist dass auch 8 problemlos möglich sein sollte. Fazit: als reisestativ bevorzuge ich eher noch etwas kleinere und leichtere, das mantona passt nicht wirklich gut in einen rucksack, aber ansonsten, erhält man hier für einen mehr als fairen preis ein hochwertiges stück mit allem drum und ran.

Dieses stativ überzeugt durch sein händling (ein-hand-bedienung), das gewicht ist gut tariert, nicht zu leicht und nicht zu schwer, techn. Details wie rasterstellung der beine, schnellverschlüsse für die teleskopverlängerungen der beine und ein sehr gutes preis-leistung verhältnis, welches hier absolut überzeugt.

Das mantona sg-350 hat bei mir insgesamt einen guten eindruck hinterlassen: die verarbeitung der komponenten ist hochwertig, die materialwahl gut (nur der schaumstoff sagt mir nicht vollends zu, aber das ist geschmackssache) und das design durchdacht. Ein stativköcher im lieferumfang ist ebenfalls schön zu sehen, in der preisklasse aber zum glück auch langsam selbstverständlich. Der einzigen echten kritikpunkte, die dann auch zur abwertung auf vier sterne geführt haben, sind die fixierelemente für die beinsegmente und die mittelsäule sowie die schnellwechselplatte. Die fixierung der beinsegmente und mittelsäule geschieht über die sog. Drehverschluss-beinverriegelungen. Was mir fehlt ist ein mechanisches feedback, wann die beine oder mittelsäule denn nun locker sind. Man dreht, dreht, dreht – sieht irgendwann schon das gewinde – bis man merkt, dass man eigentlich schon vor 10 sekunden hätte aufhören können. Selbst komplett gelockert hat der drehverschluss noch so viel anpressdruck, dass ein wenig kraft notwendig ist um die beine zu bewegen. Das fand ich auf dauer etwas hakelig und auch nervig. Die meisten anderen hersteller setzten auf justierbare klemmen.

Lieferungich habe das stativ am 18. De bestellt und zwei tage später erhalten. Zunächst habe ich festgestellt, dass amazon nun schon zum wiederholten male retourenwaren als neuware rausschickt. Das ist mir kürzlich schon einmal passiert, da habe ich einen defekten funkfernauslöser von dörr mit teilweise ausgelaufenen batterien erhalten. Dieses mal eben ein stativ in einem ziemlich ramponierten und mit so viel klebeband reparierten karton ohne umverpackung, so dass ich fast die annahme verweigert hätte. Materialanmutung und verarbeitungder erste eindruck ist gut. Das stativ ist wertig verarbeitet und die gelenke gehen straff, ohne jedoch zu klemmen.

Mantona SG-350 Stativ (Höhe 168 cm, Belastbarkeit 8kg, Drehverschluss-Beinverriegelung, Kugelkopf mit Schnellwechselplatte, Premium Tragetasche) schwarz : Das mantona sg-350 stativ (höhe 168 cm, belastbarkeit 8kg, drehverschluss-beinverriegelung, kugelkopf mit schnellwechselplatte, premium tragetasche) schwarz gefällt mir sehr gut. Im lieferumfang enthalten ist eine sehr robuste praktische tragetasche, mit trageriemen und einem seitlichen reißverschlussfach, wo man ein wenig zubehör einpacken kann. Das stativ ist vom gewicht her noch soweit leicht, dass ich es auch auf ausflüge mitnehmen kann. Das stativ ist hochwertig verarbeitet und macht schon auf den ersten blick einen sehr guten eindruck. Fertig aufgestellt steht es sicher und stabil da. Das stativ ist nicht schwer aufzustellen. Die beinverriegelung (ein kleiner bremshebel an jedem bein) war beim ersten mal etwas schwergängig, bei jeder weiteren bedienung war das lösen der verriegelung leichtgängig. Mir gefällt die wasserwaage unten und oben am kugelkopf. Beim aufstellen sieht man schon in gebückter haltung, ob das stativ richtig steht. Das empfinde ich als großen vorteil.

Das stativ von mantona kam schnell und gut verpackt ins haus. Mit dabei ist eine hochwertige aufbewahrungs- und tragetasche mit extrafach, schulter-tragegurt, 2 befestigungskarabinern und darin 2×2 inbusschlüsseln zum nachjustieren. Das stativ lässt für mich als laien, der gern und öfters fotografiert, eigentlich keine wünsche offen. Vergleichsmöglichkeiten habe ich keine. Ich habe zwar ein einfaches von hama. Aber die echt großen unterschiede in preis und leistung sind nicht vergleichbar. Was mir mit knapp 1,80 größe vor allem sehr wichtig ist ist die maximal höhe. Mit 168cm plus kamera kann ich beim fotografieren bequem stehen. Es wiegt dank aluminium und kunststoff mit kugelkopf etwa 1,9kg und in der tasche verstaut alles zusammen nur knapp 2,4kg. So kann man es auch ein mal längere zeit ohne anstrengung tragen, bzw.

Mantona sg-350 stativ welches direkt mit einer wertigen tasche, mit abnehmbarem umhängegurt daher kommt, hat zusammengeklappt nur eine länge von ca. 60 cm und wiegt alleine 1,8 kg. Da es belastbar bis 8 kg deklariert ist, habe ich es mit meiner eos 5d mark iii getestet und schon die schnellwechseplatte suggeriert mit ihren 70 mm hervorragende stabilität. Nebenbei lässt diese sich auch ohne geldstück oder ähnlichem fixieren – einfach bügel an der schraube aufklappen und festschrauben. (leider hat das noch nicht jeder hersteller kapiert)die mittelsäule kann ich so hoch schieben, dass ich, wenn ich alle stativbeine ausfahre, mich mit meinen 1,83 nicht bücken brauche um durch den sucher zu schauen. Und dabei habe ich nicht den eindruck, dass das stativ dadurch sonderlich instabil wird. Was mich immer etwas ärgert, wenn man eine gewisse anzahl an stativen hat, dass die einzelnen mechanismen (beine feststellen, mittelsäule verstellen, kugelkopf arretieren, etc… ) optisch wie mechanisch überall anders sind und funktionieren. Meist sogar am selben stativ. Da gibt es bei dem einen ein minischräubchen für den kugelkopf, einen breiten ring für die mittelsäule und für die beine irgendein clip system. Und dann steht man irgendwo vorort und überlegt: „wie ging das jetzt hier noch mal…?“ (die profis werden natürlich lachen)aber hier hat alles den gleichen look und die gleich mechanik.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Mantona SG-350 Stativ (Höhe 168 cm, Belastbarkeit 8kg, Drehverschluss-Beinverriegelung, Kugelkopf mit Schnellwechselplatte, Premium Tragetasche) schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 15 reviews

Ein Gedanke zu “Mantona SG-350 Stativ : Für kleine Kameras und den Hobbygebrauch

  1. Das stativ kommt in einer praktischen tragetasche mit schulterriemen und ist erstaunlich klein zusammen geklappt. Es ist leicht und lässt sich relativ schnell aufbauen. Die schnellspannplatte ist sehr groß und sicherlich auch für semiprofessionelle spiegereflexkameras gedacht, doch leider trägt das die schraube nicht – sie rutscht immer wieder locker, vor allem bei hochformatigen aufnahmen verstellt sich so die kamera ständig und bleibt nicht in ihrer position. Die griffe zum verstellen sind kurz, was beim tragen ein großer vorteil ist. Beim einstellen wünsche ich mir jedoch eine bessere handhabe, die besser zu greifen ist. Auch die verschlüsse an den beinen ist etwas gewöhnungsbedürftig, man verwechselt immer wieder die schraubrichtung, es löst sich nicht gleich, hakt und lässt sich auch nicht sehr sicher festdrehen. Fazit: für kleine kameras und den hobbygebrauch geeignet – dafür wiederum (noch) etwas teuer. 2016der kundenservice ließ mir freundlicherweise ein austauschgerät zukommen und ich konnte daraufhin meinen test wiederholen – und das urteil in der tat teilweise koorrigieren: das zweite stativ hakte nirgendwo, ließ sich stattdessen sanft und leicht ausziehen.
  2. Rezension bezieht sich auf : Mantona SG-350 Stativ (Höhe 168 cm, Belastbarkeit 8kg, Drehverschluss-Beinverriegelung, Kugelkopf mit Schnellwechselplatte, Premium Tragetasche) schwarz

    Das stativ kommt in einer praktischen tragetasche mit schulterriemen und ist erstaunlich klein zusammen geklappt. Es ist leicht und lässt sich relativ schnell aufbauen. Die schnellspannplatte ist sehr groß und sicherlich auch für semiprofessionelle spiegereflexkameras gedacht, doch leider trägt das die schraube nicht – sie rutscht immer wieder locker, vor allem bei hochformatigen aufnahmen verstellt sich so die kamera ständig und bleibt nicht in ihrer position. Die griffe zum verstellen sind kurz, was beim tragen ein großer vorteil ist. Beim einstellen wünsche ich mir jedoch eine bessere handhabe, die besser zu greifen ist. Auch die verschlüsse an den beinen ist etwas gewöhnungsbedürftig, man verwechselt immer wieder die schraubrichtung, es löst sich nicht gleich, hakt und lässt sich auch nicht sehr sicher festdrehen. Fazit: für kleine kameras und den hobbygebrauch geeignet – dafür wiederum (noch) etwas teuer. 2016der kundenservice ließ mir freundlicherweise ein austauschgerät zukommen und ich konnte daraufhin meinen test wiederholen – und das urteil in der tat teilweise koorrigieren: das zweite stativ hakte nirgendwo, ließ sich stattdessen sanft und leicht ausziehen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.