Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechselplatte 200PL : Schnellspanner für “Männer”

Einfach nur topdieser kugelkopf auf meinem manfrotto 190xprob & der fotografie sind keine grenzen mehr gesetztes gab noch keine situation in der ich was negatives sagen könntewürde ihn mir jederzeit wieder holenverarbeitung & handling sind super & intuitivdie eingebaute wasserwaage erleichtert die bedienunghält meine eos 60d mit 430ex blitzgerät ohne problemelg.

Mann kann dieses kopf auf keinen fall als schlecht bewerten. Aber es gibt schon ein paar schwächen:bei schwerer bepackung (z. B 5d mit batteriegriff und 70-200) gibt er einfach immer nach. Vor allem als hochformatgriff ist er auf keinen fall vernünftig zu verwenden da er immer nachgibt. Für makro aufnahmen auch nicht geeignet – stellt man genau ein und lässt dann die fixierung los, gibt er um ein paar mm nach – bei makro aufnahmen sehr ärgerlich. Datu wäre ein 3d neiger sicher besser. B der 410aber für nicht genau und schnelle einstellungen sehr empfehlenswert.

Von einem freund empfohlen und doch erst erschrocken über den preis. Aber der kugelkopf mit action-grip ist jeden cent wert. Keine arretierungsschrauben um die kamera zu fixieren; einfach den griff seitlich drücken, die gewünschte kameraposition einstellen und loslassen. Die kamera sitzt präzise und fest auf der eingestellten position. Auch mit einem teleobjektiv ist keinerlei neigung spürbar. Rundum ein kauf, dem ich jedem engagierten fotografen empfehlen kann.

Nach einigen verschiedenen köpfen mit kugel- und 3-wege-mechanik würde ich sagen: das isser. Tolle balance aus stabilität und superschneller einstellung. Für feineinsteller bei makro & co würde ich auf 3-wege zurück greifen. Ja, man muss den griff jedes mal zusammendrücken und das kostet auch ein kleinwenig kraft in der hand, aber man kann die stärke einstellen. Für shootings mit sich schnell ändernden motivsituationen ist es ein tolles werkzeug, auch für schwere kameras.

  • Super Kugelkopf mit leichten Einschränkungen
  • Manfroto 322RC2 Kugelkopf
  • Lange gesucht, endlich der perfekte Kopf

Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechselplatte 200PL

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechelplatte 200PL
  • Geeignet zur Verwendung mit Kleinbild- oder Mittelformatkameras
  • Der 322RC2 ist zur Gewichtseinsparung aus Magnesium gefertigt und hält das Gewicht der Ausrüstung durch seine geringe Höhe so zentrisch wie möglich über dem Stativ
  • Die maximale Belastbarkeit des 322RC2 liegt bei 5 kg
  • Lieferumfang: Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechselplatte 200PL

Stark genug fuer die kleinbildformat kaamera ( z. Canon 5d) mit einem l-objektiv. Praktisch zu einstellen mit nur einem hand.

Kauft man ein stativ, zögert man meist, einen kugelkopf zu kaufen anstelle des konventionellen, dreifach verstellbaren kopfes. So ging es mir vor etlichen jahren mit meinem ersten 190er manfrotto-stativ. Schnell war mir dieser herkömmliche kopf lästig, sodass ich zum 322rc2 wechselte und es nicht bereute. Als nun ein neues 055er manfrotto-stativ bestellt wurde, musste dementsprechend wieder ein 322er dazu, da das 190er weiterhin genutzt wird. Es gibt zwar bereits ein nachfolgemodell, aber warum sollte ich wechseln?. Da bleibe ich bei bewährter qualität und nutze jetzt zwei 322er an meinen beiden 190er und 055er stativen. Zwei, drei schnellwechselplatten sollte man sich auf reserve mitbestellen, falls man sie nicht bereits hat, damit man an großen teleobjektiven diese dauerhaft anschraubt.

Hallo an alle leser,ich bin nun schon seid einiger zeit stolzer besitzer dieses produkts und bin rund um mehr als zufrieden. Die einstellungsmöglichkeiten sind, für mein dafürhalten, optimal und die haltefähigkeit selbst nach längeren einsätzen stellen durchaus auch schwere ausrüstungen zufrieden. Im einsatz sind mehrere eos kameras mit wechselnden objektiven. Bisher wurde der kugelkopf mit max. Kein merkliches nachsacken der einstellung nach loslassen des griffs festzustellen. Allerdings benötigt es in der sport und tierfotografie anfänglich etwas Übung, da zumindest ich, den ansatz hatte den griff nicht voll durchzudrücken und somit komplett zu entriegeln. Für mich ist das produkt sein geld wirklich wert.

Alles in allem ein toller griff auch fuer das schoene tamron 150-600. Auf einem manfrotto 190 stativ. Gewohnte manfrotto qualitaet.

Kurz das wichtigste:positiv+ qualität+ rasche einstellung (neigung für alle richtungen mit einem joystick einstellbar)+ stabilität (hält nach auslassen des arretierhebels bombenfest, da wackelt nichts mehr)+ flexibilität (als links- oder rechtshänder, sowie als joystick verwendbar)+ sicherung für schnellwechsler (kein irrtümliches Öffnen möglich)negativ- gewicht (liegt daran dass es fast komplett aus metall gefertigt ist, was allerdings der stabilität zugute kommt)- trotz leichtester friktionseinstellung noch etwas schwergängig (nicht wirklich ein problem)—nachdem bei meinem alten stativ ein kunstoffteil abgebrochen war und so die stabilität nicht mehr gegeben war, entschloss ich mich, dieses mal etwas mehr geld für das neue stativ auszugeben. Dabei bin ich auf die kombination manfroto 190xprob stativ und 804rc2 neiger sowie 322rc2 kugelkopf gestoßen. Diese rezension bezieht sich ausschließlich auf den kugelkopf. Den kugelkopf hab ich deshalb zusätzlich gewählt, damit ich dort wo weniger präzision notwendig ist rasche einstellungen vornehmen kann. Und das einstellen der neigung geht mit hilfe des joysticks tatsächlich blitzschnell und war für meine anwendungen (landschafts-, architekturfotografie, available light, hdr) bis jetzt immer präzise genug. Ich verwende meistens eine canon eos 300d mit 18-55mm objektiv mit leichtester friktionseinstellung am kugelkopf. Ich habe ihn auch kurz mit einem schweren teleobjektiv getestet (hatte noch nicht die zeit ihn länger mit tele zu testen). Dabei hatte ich auch keine probleme, dass nach dem einstellen der neigung irgendetwas verrutscht ist. Musste nicht einmal die friktion härter einstellen. Habe aber auch das gefühl, dass trotz leichtester friktionseinstellung das ganze noch etwas schwergängig ist.

Dieser kugelkopf hat mich restlos überzeugt. Die verarbeitung ist super und die stabilität und flexibilitätebenfalls. Der kopf sitzt bei mir auf einem bilora c324 (carbon) stativ. Das gewicht des kopfes hebt zwardie gewichtsersparnis des stativs fast wieder auf, aber man kann ja nicht alles haben. Einzig die plattezur kamerabefestigung hätte ich mir etwas größer gewünscht. Sicherlich gibt es andere köpfe für spezialaufgaben, aber als “allrounder” wirklich überzeugend.

Ich verwende diesen griff schon seit ca 3 jahren. Da ich rechtshänder bin hab ich den griff trotzdem für links umgestellt. So kann ich die kamera mit der rechten hand bedienen und bin somit blitzschnell. Mit einer kleinen einschränkung für panos. Diese erfordern etwas mehr aufmerksamkeit als mit einem kugelkopf. ich verwende ihn mit einem slik dx 700 eine sehr standhafte einheit auch bei starkem wind. Auch mit eos 6d und canon 100-400.

Ich hatte im vorfeld gelegenheit diverse stativköpfe bei freunden zu testen, die mich alle nicht überzeugten. Dieser kugelkopf mit action-griff ist einfach genial. Keine diversen stellrädchen drehen bis der bildauschnitt passt. Einfach den gesamten kopf mit dem action-griff bewegen und und ruckzuck einstellen. Man merkt, ich bin begeistert.

Ich benutze den manfrotto 322rc2 auf einem einbeinstativ. Besonders aufnahmen schräg nach unten sind mit dem kugelkopf einfacher möglich als ohne kopf. Für den manfrotto habe ich mich entschieden, weil das handling sehr einfach ist und weil er auch etwas mehr gewicht tragen kann als die meisten angebotenen zwei-wege-neiger. 2,1 kg schwere kamera-objektiv-kombination wird selbst in der niedrigsten friktionseinstellung bombenfest gehalten. Da wackelt – auch bei neigung ins hochformat – nichts. Der griff ist zwar etwas schwergängig, aber trotzdem noch gut bedienbar. Der kopf lässt sich leicht in (fast) alle richtungen drehen. Lediglich nach oben läßt sich der kopf konstruktionsbedingt leider nicht drehen. 1 punkt abzug gebe ich für die schnellwechselplatte.

Ich habe mir dieses stativkopf von manfrotto zugelegt, um auch einmal zu probieren, ob mir ein kugelkopf liegt oder nicht. Nun, nach einer kleinen eingewöhnungzeit (man vergisst hier schnell die beachtung der horizontalen mittels wasserwaage) klappt es wirklich gut. Nachstehend einmal die puntke, die mich zu einer bewertung mit 5 punkten bewegt haben:positiv:- sehr gute verarbeitung- sehr gute stabilität; da bewegt sich rein gar nichts mehr, wenn man fixiert hat- sehr gute handhabung- großflächiger aufsatz zur befestigung am stativ; wackler sind eigentlich ausgeschlossen- zusätzliche sicherung der wechselplatte- auch mit hohen gewichten belastbar (mein maximum liegt bei 3,2kg)negativ- aktuell noch nichts entdecktman sollte beim kauf aber auf diese dinge achten, denn schließlich kostet dieser kopf auch einige euro. :- besitzt man ein stativ, das die gewichte des kopfes und das der kamera samt objektiv hält?- welche schraubengröße bietet das stativ?.Dass muss passen, denn eine zwischenplatte ist nicht sinnvoll. Ich selber habe ein stativ von cullmann, bei dem man die schraube “umdrehen” kann, um die korrekte größe zu erhalten. Wenn das alles passt, dann passt es auch mit einem kauf.

Ich nutze den kopf in verbindung mit dem manfrotto 055 proxb stativ. Der kopf ist recht wuchtig und schwer. Die verarbeitung ist exzellent. Der griff lässt sich auf links umbauen – wenn man will / es braucht. Die friktion – einmal eingestellt – hält die kamera mit tele (nikon d90 / nikkor 70-300mm) sicher in position. Positionsänderungen sind sehr schnell und dank der geschmeidig laufenden kugel kein problem. Genaue horizontale positionierung durch libelle tadellos. Hochformataufnahmen sind wie anderweitig beschrieben möglich, aber vom handling her etwas unglücklich. Man braucht allerdings neben etwas Übung auch ein paar gute unterarmmuskeln, denn der griff muss zur positionsänderung schon richtig durchgedrückt werden. Alles in allem ein sehr guter kopf für fotografen mit “festem händedruck”.

Ich bin sehr zufrieden mit dem stativkopf, sobald man loslässt sitzt er bombenfest, durch die friktionseinstellung kann man auch sehr gut mit größeren und schwereren objektiven arbeiten. Meine nikon d300 mit 70-300mm trägt er auch in der joystickstellung hervorragend. Lediglich für panoramas werde ich mich wohl noch irgendwann nach etwas passendem umschauen müssen, weil hier eine arretierung für die ebenen fehlt, aber ist halt auch ein kugelkopf 🙂 ich selber verwende ein stativ manfrotto 055mf3 zusammen mit dem griff und bin sehr zufrieden. Fazit:- qualität: hervorragend- möglichkeiten der verstellung: hervorragend- rechts- und linkshändertauglich: ja- gewicht: befriedigend (was man sich mit einem leichten stativ einspart, haut man mit dem ma322rc2 wieder drauf ;).

Summary
Review Date
Reviewed Item
Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechselplatte 200PL
Rating
3,8 of 5 stars, based on 19 reviews

Ein Gedanke zu “Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechselplatte 200PL : Schnellspanner für “Männer”

  1. Im gegensatz zu allen positiven bewertungen kann ich nur feststellen, dass dieser kugelkopf alles, aber nicht präzise ist. Unbrauchbar im hochformat, schwer auf eine exakte position einzustellen, verliert bei der kleinsten erschütterung seine einstellung. Und eigentlich nervt dieser “handgriff”. Dies alles aus unserer “dauerbetriebserfahrung”ich bin zurück zum klasssischen stabilen kugelkopf ohne ” scnickschnack”.
    1. Im gegensatz zu allen positiven bewertungen kann ich nur feststellen, dass dieser kugelkopf alles, aber nicht präzise ist. Unbrauchbar im hochformat, schwer auf eine exakte position einzustellen, verliert bei der kleinsten erschütterung seine einstellung. Und eigentlich nervt dieser “handgriff”. Dies alles aus unserer “dauerbetriebserfahrung”ich bin zurück zum klasssischen stabilen kugelkopf ohne ” scnickschnack”.
  2. Leider hielt der kopf nach etwa 1 jahr nicht mehr. Schade, denn das konzept dahinter ist durchaus sinnvoll. So schnell hat man keine position geändert.
    1. Leider hielt der kopf nach etwa 1 jahr nicht mehr. Schade, denn das konzept dahinter ist durchaus sinnvoll. So schnell hat man keine position geändert.
      1. Ich war im prinzip begeistert von dem action-griff. Leider ist er aber nach 1,5 jahren betrieb – durchschnittlich 4 stunden samstags im photostudio – nicht mehr brauchbar, da die kamera nicht mehr in position gehalten wird. Die friktionseinstellung funktioniert auch nicht mehr.
  3. Rezension bezieht sich auf : Manfrotto 322RC2 Kugelkopf mit horizontalem Action-Griff und Schnellwechselplatte 200PL

    Ich war im prinzip begeistert von dem action-griff. Leider ist er aber nach 1,5 jahren betrieb – durchschnittlich 4 stunden samstags im photostudio – nicht mehr brauchbar, da die kamera nicht mehr in position gehalten wird. Die friktionseinstellung funktioniert auch nicht mehr.

Kommentarfunktion ist geschlossen.