Dörr DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau – kein Leichtgewicht aber sehr stabil

If you searching for a tripod then this is it. The moment you take it out of the bag you can see and feel that it’s a quality product. I dare you to find a better 15 kg tripod in this price range.

Als gelegentlicher motorradfahrer suchte ich ein leichtes stativ, das in meinen wirklich kleinen koffer passt. Nach längerem suchen im netz wählte ich dieses dörr stativ, da mir der preis zusagte. Eigenlich erwartete ich nicht die gute qualität, die letztendlich das stativ aufweist. Der packsack ist handlich und stabil und passt vorzüglich. Zum stativ selbst: es ist stabil, einfach zu handhaben und die einhandbedienung ist sehr komfortabel. Kann ich nur jedem empfehlen der ein gutes stabiles preiswertes stativ sucht.

Kurz und knapp gesagt, einfach gut. Das stativ braucht sich vor manfrotto und co.

Ich bin ganz zufriegen mit dem monopod. Ich habe es mit einer d7000 mit mäßig großen zoom-objektiven im einsatz und kann sagen, dass sich die schärfe der aufnahmen im vergleich zu bildern, die aus der hand geschossen wurden verbessert hat, auch ist der auwand im vergleich zum 3-bein deutlich geringer. Bei manchem museum kann man mit dem einbein noch fotos machen, auch wenn stative an sich nicht gestattet sind, das hängt von den angestellten ab. Wenn ich den fuss mit derm gummischutz vorgezeigt habe, oder versprochen habe immer das einbein auf den schuh zu stellen, durfte ich meistens auch innen fotografiern. Auch bei schlechtem licht gelingen oft die bilder ohne blitz, was einen natürlichen eindruck bewahrt. Ich habe es bei foto-reisen immer dabei und verzichte auf ein dreibein, welches ich nur bei nachtaufnahmen vermisse. Den punktabzug gibt es für den kugelkopf, den man braucht, aber gesondert kaufen muss.

Für den preis um 120€ wirklich sehr stabil und tauglich. Auch der kugelkopf ist ganz ok. Vielleicht ist alles ein bisschen klobig für die reise, aber als anständiges einsteigerstativ für die ersten jahre durchaus gut geeignet.

Ich hab das cybrit mini 4-ba jetzt seit 3 jahren im einsatz und mein großes bilora professional 1122 liegt nur noch im schrank rum, das sind auch 3,5kg mit 3 wegekopf. Kugelkopf des cybrit mini 4-ba. Für systemkameras ideal, es trägt laut angabe 5kg. Das erreiche ich mit der olympus em1 mkii und großen objektiv nicht. Das stativ steht absolut fest, nichts wackelt und man kann bei stärkeren wind auch noch an den haken unter der mittelsäule ein gewicht befestigen (z. Sturmfest ist es allerdings nicht, dann wäre mein bilora ideal mit 3. 5kg, aber wann nutzt man es. Abgesehen vom großen gewicht nimmt man das bilora auch nicht immer mit. Anders beim cybrit mini 4-ba, das ist viel mehr im einsatz.

Ich war im meer beim schnorcheln und habe den monopod danach immer sofort mit süßwasser sauber gemacht und abgetrocknet. Bereits nach einem tag war der monopod stark angerostet. Auch bekam er schnell kratzer und an der stelle kam auch sofort rost durch. Der monopod ist dafür offenbar nicht ausgelegt. Abgesehen davon bin ich vor allem aufgrund des guten preises zufrieden.

Steht bombenfest zumindest wenn man ein gegengewicht an den haken hängt (zb. Es ist nicht das leichteste, was aber bei der möglichkeit der hohen zuladung auch verständlich ist. Der kugelkopf trägt auch schwerere kamera-objektivkombinationen (fx body, bg & 70-200 2,8) ohne probleme. Wie sich das stativ bei ausgezogener mittelsäule schlägt, kann ich nicht sagen, da dies für mich nicht nötig ist und die stabilität erfahrungsgemäß deutlich abnimmt. Die mitgelieferte tasche geht ebenfalls in ordnung. Kann dieses stativ jedem empfehlen der nach einer preiswerten, stabilen stativlösung mit kugelkopf sucht und nicht auf jedes gramm schaut bzw auf ein sehr kleines packmaß angewiesen ist.

Ich suchte ein zusammengeschoben sehr kurzes monopod für eine reise in einer reisegruppe. Hauptziel war, meistens ohne stativ zu fotografieren, in schwierigen lichtsituationen aber notfalls wenigstens ein kleines monopod verwenden zu können. Außerdem sollte eine normale stehhöhe erreicht werden. Die kamera ist aber relativ schwer (sony a850+minolta 28-135). Das dörr cybrit mini 15 ist zusammengeschoben tatsächlich sehr kurz und handlich. Insofern schien es ideal zu sein. Leider wurden die beinsegmente sehr dünn gefertigt – das scheint der preis für die wegen der kürze der segmente erforderliche vielzahl der glieder zu sein. Dadurch neigt bei aufgeschraubter kamera und bei entsprechendem abstützen das system zu schwingungen, die den vorteil des abstützens leider zunichte machen. Aus meiner sicht für eine etwas schwerere kamera-objektiv-kombination nicht geeignet.

Priorität ist für mich: kleines packmaß. Und es ist wirklich kurz und schmal. Super für den urlaubskoffer oder beim mitnehmen “am mann”. Klar ist es etwas dünn vom material und schwingt etwas durch, wenn man rumwackelt, aber dafür ist es eben kompakt. Und weil ich das weiß, halte ich die kamera ruhig und solange kein sturm weht (wobei ich sowieso bei mistwetter nicht filme) kann man das stativ ruhig senkrecht halten und die kamera sanft schwenken. Man muss halt oft den kompromiss suchen bzw. Nach seiner persönlichen priorität kaufen. Zumindest in der preisklasse.

Solide gebautes einbeinstativ, auch in voll ausgezogenem zustand sehr stabil, saubere verarbeitung, wendeschraube zur wahlweisen befestigung einer kamera oder eines stativkopfes. Leider sind die klemmverschlüsse nicht justierbar und in meinem fall (wie auch in rezensionen von anderen modellen dieser serie zu lesen) waren 2 viel zu locker und begannen bereits bei einer belastung von ca 3kg bzw 5kg zu rutschen. Behoben habe ich dieses problem durch aufbringen von knapp 2mm bzw 1mm kunststoff an den klemmflächen. Bei einem erneuten test bis 20kg rutscht nun nichts mehr. Die kontaktaufnahme mit dem kundendienst der fa. Dörr verlief sehr positiv, meine mail bez. Reparaturmöglichkeiten wurde innerhalb von 2 tagen beantwortet und ein austausch angeboten. Im jetzigenzustand hätte das sativ 5 sterne verdient, ich vergebe aber nur 3 um nicht über eine doch erheblichen mangel hinwegzutäuschen. Hier sind die Spezifikationen für die Dörr DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Das kompakte für Unterwegs – das CYBRIT Stativ MINI 5-BA steht für modernes Design und Perfektion in der Funktionalität, das hochwertige Aluminium verleiht dem Stativ Leichtigkeit und Stabilität zugleich
  • 5-teilig mit 4 Beinauszügen, Belastbarkeit 5 kg, Höhe min./max. 31,5 cm – 134 cm, Neigungswinkel in 2 Stufen verstellbar, praktische und sichere Klemmverschlüsse, Haken für zusätzliches Gewicht zur Stabilisierung
  • Griffige Schaumstoffummantelung und rutschfeste Gummifüße, für Makroaufnahmen in Bodennähe kann die Mittelsäule & die Stativbeine komplett umgekehrt werden, stufenlos einstellbare Mittelsäule sowie in 2 Stufen ausziehbar
  • 3D Kugelkopf für Aufnahmen im Hoch- & Querformat mit integrierter Wasserwaage & 1/4″ Schnellwechselplatte, Lieferung in hochwertiger Tragetasche mit Schultergurt
  • Lieferumfang:DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau inkl. 3D Kugelkopf mit integrierter Wasserwaage, 1/4″ Schnellwechselplatte, hochwertige Tragetasche mit Schultergurt, 2 Inbusschlüssel

Das stativ ist klasseaber leider ist der kugelkopf nicht fest genug und meine canon 70d mit standardzoom wird nicht richtig gehalten und bewegt sich von allein. Leider sitzt auch die schnellwechselplatte alles andere als fest :(fazit:stativ klasse, kugelkopf entspricht nicht meinen anforderungen.

Kommentare von Käufern :

  • Tolles Einbein für Bastler
  • für schwerere Kameras nicht geeignet
  • Preis/Leistung Top

Besten DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau

Summary
Review Date
Reviewed Item
DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau
Rating
5,0 of 5 stars, based on 14 reviews

Ein Gedanke zu “Dörr DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau – kein Leichtgewicht aber sehr stabil

  1. Rezension bezieht sich auf : DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau

    Habe vorhin das stativ, dass angeblich bis 15 kg belastbar sein soll bekommen. Habs ausgepackt, aufgebaut und wieder eingepackt:es ist in der tat sehr leicht, aber es ist völlig unbrauchbar, da die klemme des obersten segmentes zu loker ist und sich auch nicht nachjustieren lässt. Beil leichtem druck von oben rutscht das stativ dort zusammen.
    1. Habe vorhin das stativ, dass angeblich bis 15 kg belastbar sein soll bekommen. Habs ausgepackt, aufgebaut und wieder eingepackt:es ist in der tat sehr leicht, aber es ist völlig unbrauchbar, da die klemme des obersten segmentes zu loker ist und sich auch nicht nachjustieren lässt. Beil leichtem druck von oben rutscht das stativ dort zusammen.
  2. Rezension bezieht sich auf : DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau

    . Baut man ein an sich schönes und stabiles stativ und versemmelt dann kleinigkeiten die zum k. Konkret:das stativ ist solide hat ordentliche beindurchmesser, und steht bombenfest. Kurz, es fühlt sich alles gut an. Aber: die beine sind mit klemmverschlüssen aus kunststoff ausgstattet, was zunächst ja geschmackssache ist – unhaltbar ist hingegen ist für mich, dass man diese nicht nachziehen kann. Ich habe es jetzt nicht darauf ankommen lassen und sende das stativ zurück (oehlmann trägt nicht die retourkosten), aber diese können nur ausleiern, und was nützt mir am ende ein 15kg stativ wenn die beine nicht mehr zuverlässig halten. Ebenfalls als täuschend empfinde ich die beworbene “friktionseinstellung”, diese ist nicht über eine separate schraube einstellbar. Man kann die feststellschraube lediglich unterschiedlich eng anziehen, vertut man sich dabei klappt einem die kamera weg. Alles in allem hatte ich auf ein, zu dem preis sicher nicht perfektes, aber eben stabiles stativ gehofft.
  3. Rezension bezieht sich auf : DÖRR Foto-und Videostativ Cybrit Mini 5-BA stahlgrau

    . Baut man ein an sich schönes und stabiles stativ und versemmelt dann kleinigkeiten die zum k. Konkret:das stativ ist solide hat ordentliche beindurchmesser, und steht bombenfest. Kurz, es fühlt sich alles gut an. Aber: die beine sind mit klemmverschlüssen aus kunststoff ausgstattet, was zunächst ja geschmackssache ist – unhaltbar ist hingegen ist für mich, dass man diese nicht nachziehen kann. Ich habe es jetzt nicht darauf ankommen lassen und sende das stativ zurück (oehlmann trägt nicht die retourkosten), aber diese können nur ausleiern, und was nützt mir am ende ein 15kg stativ wenn die beine nicht mehr zuverlässig halten. Ebenfalls als täuschend empfinde ich die beworbene “friktionseinstellung”, diese ist nicht über eine separate schraube einstellbar. Man kann die feststellschraube lediglich unterschiedlich eng anziehen, vertut man sich dabei klappt einem die kamera weg. Alles in allem hatte ich auf ein, zu dem preis sicher nicht perfektes, aber eben stabiles stativ gehofft.

Kommentarfunktion ist geschlossen.